STAND

Viel Regen und schlechtes Wetter hat es im Oktober am Bodensee und in Oberschwaben gegeben. Die Sonne schien laut der Wetterwarte Süd in Bad Schussenried (Kreis Biberach) fast 30 Stunden weniger als im vergangenen Jahr, insgesamt nur 83 Stunden. Mehrere Tiefdruckgebiete über dem Nordatlantik bestimmten das Wetter im Oktober. Wie Gondeln an einem Riesenrad seien deshalb Regengebiete über die Region hinweggezogen. Trotzdem sei der Oktober mit einer Durchschnittstemperatur von 8,8 Grad eine Spur zu warm gewesen, so Roland Roth.

STAND
AUTOR/IN