Das Unternehmen Off-Grid aus Pfullendorf baut Solaranlagen im Senegal. (Foto: Off-Grid Europe)

Erneuerbare Energie ohne Netzanschluss

Energie-Expertin aus Pfullendorf mit Habeck in Afrika

STAND

Bundeswirtschaftsminister Habeck (Grüne) wird bei seiner Afrikareise von einer Wirtschaftsdelegation begleitet. Mit dabei ist eine Unternehmerin aus Pfullendorf (Kreis Sigmaringen).

Video herunterladen (9,7 MB | MP4)

Die Geschäftsführerin vom Energiesystemehersteller Off-Grid Europe aus Pfullendorf, Christiane Kragh, ist am Sonntag mit Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) zu einer fünftägigen Reise nach Namibia und Südafrika aufgebrochen. Das Unternehmen entwickelt sogenannte netzferne erneuerbare Stromspeicher. Diese sorgen für Strom an Orten, wo kein Stromnetz vorhanden ist. SWR-Reporter Moritz Kluthe hat sich das Unternehmen in Pfullendorf angeschaut:

Bei der Reise soll das Klima- und Kooperationsabkommen zwischen Deutschland und Namibia im Mittelpunkt der Gespräche stehen. Außerdem soll es auch um die Frage gehen, wie die Zusammenarbeit beider Staaten im Bereich der grünen Wasserstoffwirtschaft ausgebaut werden kann. In Südafrika findet ein deutsch-afrikanischer Wirtschaftsgipfel statt.

"Wir erhoffen uns natürlich, spannende Kontakte zu knüpfen."

Kragh war bereits im Februar als Teil der Wirtschaftsdelegation von Bundespräsident Steinmeier im Senegal. Dort hatte Off-Grid eigenen Angaben zufolge 2020 ein Tochterunternehmen gegründet.

Das Unternehmen Off-Grid aus Pfullendorf baut Solaranlagen im Senegal. (Foto: Off-Grid Europe)
Eine Photovoltaikanlage im Senegal von Off-Grid Europe in Pfullendorf. Off-Grid Europe

Mehr zu Habeck und grünem Wasserstoff

Kaisersesch

Spatenstich des Projekts SmartQuart Erneuerbare Energie: Grüner Wasserstoff in Kaisersesch

Der Bau des Wasserstoffquartiers in Kaisersesch im Kreis Cochem-Zell hat begonnen. Dort soll grüner Wasserstoff entstehen - in Zukunft ein wichtiger Energieträger in Deutschland.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR