STAND

Am Flughafen Friedrichshafen (Bodenseekreis) ist am Donnerstag ein Flugzeug notgelandet. Nach Angaben der Polizei war der Business-Jet mit sechs Passagieren und zwei Besatzungsmitgliedern an Bord auf dem Weg von Bulgarien nach Rostock. Der Pilot meldete technische Probleme mit dem Fahrwerk und entschloss sich zur Notlandung in Friedrichshafen. Der Flieger sei sicher gelandet, so die Polizei, Passagiere und Besatzung hätten die Maschine unverletzt verlassen. Auf dem Flughafen war deswegen für Feuerwehr und Rettungsdienst Großalarm ausgelöst worden. Der Flugbetrieb war am Nachmittag für rund zwei Stunden eingestellt. Der Schaden beläuft sich laut Polizeiangaben nach bisherigen Schätzungen auf über 100.000 Euro.

STAND
AUTOR/IN