Extremschwimmer Nik Linder hat's geschafft

Neuer Rekord: Erster Mensch umrundet schwimmend den Bodensee

Stand

Der Extremschwimmer Nik Linder hat es geschafft, als erster Mensch den gesamten Bodensee schwimmend zu umrunden. Nach eigenen Angaben schloss er die Umrundung am Samstagmittag ab.

20 Tage nach seinem Start in Romanshorn kam der Extremsportler am Samstagmittag gegen 12:30 Uhr wieder dort an. Er erhielt eine Urkunde, dass er der erste Mensch ist, der den Bodensee schwimmend und tauchend umrundet hat, ausgestellt von der Organisation Recordholders Republic. Die Analyse der GPS Daten müsse aber noch erfolgen, um den Weltrekord endgültig zu bestätigen, sagte Linder dem SWR.

Nik Linder steht am Bodenseestrand und hält eine Urkunde in die Höhe.
Großer Jubel zum Weltrekord. Nik Linder hat es als erster Mensch geschafft, den Bodensee schwimmend und tauchend zu umrunden.

Wetter machte Umrundung schwierig 

Mehr als 170 Kilometer hat der Extremsportler und Apnoetaucher schwimmend zurückgelegt. "Das war anstrengender als gedacht", so Linder nach seinem Erfolg. Denn das Wetter habe ihm zu schaffen gemacht. "Die ersten beiden Tage war es schön und warm und dann wurde es regnerisch und doch sehr kalt." Vor allem die Nächte hätten ihm zugesetzt, so der Extremsportler. "Im Zelt habe ich nachts jämmerlich gefroren."

"Gott sei Dank ist's jetzt rum."

Jetzt wolle er zunächst warm baden und sich dann um die Familie kümmern, die in den vergangenen zwei Wochen zu kurz gekommen sei, sagte Linder dem SWR.

Mehr Rekordversuche vom Bodensee:

Romanshorn

Nik Linder will neuen Rekord aufstellen Seatrekking rund um den Bodensee

Im Bodensee sind schon viele Rekorde aufgestellt worden: schwimmend, tauchend, mit dem Paddelboard und vieles mehr. Nun will Nik Linder erstmals den See per Sea-Trekking umrunden.

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Stand
Autor/in
SWR