STAND

Die Stadt Konstanz beginnt in den nächsten Tagen mit der Befragung für den Mietspiegel 2020. Er soll einen Überblick über den Mietmarkt geben. Erstmals sind auch die Gemeinden Allensbach und Reichenau dabei.

Der Fragebogen umfasst vier Seiten. Abgefragt werden unter anderem die Art des Gebäudes, Größe der Wohnung sowie Modernisierung, Mietpreis und Betriebskosten. Ausgewählt wurden die angeschriebenen Haushalte über ein Zufallsverfahren.

Institut erstellt Statistik

Die erfassten Daten werden von einem Marktforschungsinstitut anonym ausgewertet. Daraus erarbeitet das Institut einen Entwurf für den Mietspiegel, der dann im kommenden Jahr dem Gemeinderat vorgelegt wird.

Die TOP-30-Städte deutschlandweit mit den höchsten Mieten bei den Vergleichsmieten für 2019 (Foto: F+B Mietspiegelindex 2019)
Die TOP-30-Städte deutschlandweit mit den höchsten Mieten bei den Vergleichsmieten für 2019 F+B Mietspiegelindex 2019

Damit die Ergebnisse repräsentativ sein können, müssen mindestens 1.000 Fragebögen an die Stadt zurückgehen. Den Mietspiegel in Konstanz gibt es seit 2002. Zuletzt wurde er 2017 aktualisiert.

STAND
AUTOR/IN