STAND

Zwischen Herbertingen (Kreis Sigmaringen) und Reutlingen ist eine neue Starkstromleitung in Betrieb gegangen. Ein Mammutprojekt, das 85 Millionen Euro gekostet hat.

Nach neun Jahren Planungs- und Bauzeit ist die Leitung nun fertig. Mit 60 Kilometern Länge ist sie das größte Hochspannungsleitungsprojekt Baden-Württembergs. Die neue Leitung hat eine Spannung von 380 Kilovolt und bringt damit doppelt so viel Leistung wie die bisherige, die nun ersetzt wird. Sie dient vor allem dem Transport großer Mengen regenerativ erzeugten Stroms und spielt damit eine große Rolle für die Energiewende in Baden-Württemberg.

Bürgerinitiativen erwirken Änderungen an der Trasse

Der Bundestag hatte den Bau der Starkstromleitung im Jahr 2011 beschlossen. Der Netzbetreiber Amprion hat sie für 85 Millionen Euro gebaut. Vorausgegangen war ein Planfeststellungsverfahren mit öffentlicher Beteiligung. In mehreren Gemeinden hatte es Widerstände gegen die Trassenführung gegeben. In Riedlingen (Kreis Biberach) erreichte eine Bürgerinitiative, dass der Verlauf geändert wurde. Auch in Hayingen, Zwiefalten und Gomadingen (alle Kreis Reutlingen) wurde neu geplant.

Von der zurückgebauten, hundert Jahre alten Hochspannungsleitung bleiben vier Masten als Industriedenkmal erhalten. Sie stehen in Eningen unter Achalm bei Reutlingen.

Mehr zum Thema

Elektrische Energieübertragung Hochtemperatur-Supraleitung könnte Hochspannungsleitung ersetzen

Viele Hochspannungskabel sind noch aus der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts und müssen ausgetauscht werden. Mancher Versorger setzt auf eine neue Technik, die effizienter ist als bisher.  mehr...

Gefährlicher Strom? Hochspannungsleitungen und Gesundheit

Hochspannungsmasten sind derzeit ein hochaktuelles Thema: In den nächsten Jahren sollen circa 3800 km Leitungen neu gebaut werden. Doch wie gesundheitsgefährdend sind sie wirklich?  mehr...

Mudersbach

Nach jahrelangem Rechtsstreit Stromtrasse bei Mudersbach wird gebaut

Die umstrittene Hochspannungsleitung bei Mudersbach im Kreis Altenkirchen wird gebaut. Und das trotz Widerstand vieler Bürger und einem jahrelangen Rechtsstreit.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN