Ministranten-Wette in Wangen im Allgäu (Foto: SWR)

Eiscreme für alle bei der Ministranten-Wette

Mindestens 100 Ministranten beim Gottesdienst in Wangen?

STAND

In Wangen im Allgäu (Kreis Ravensburg) sind die Ministranten-Wetten lange Tradition gewesen - bis vor sieben Jahren. Doch am Sonntag hieß es wieder: Kommen 100 Ministranten zum Feldgottesdienst?

Die Aufgabe, der sich die Ministranten in Wangen gestellt haben, war keine einfache. Bei Erfolg winkte den Jungen und Mädchen neben einem Eis auch eine Menge Ruhm und Ehre. Kommen aber nicht genug Ministranten und die Wette geht schief, droht den Minis ein Ententanz vor der versammelten Gemeinde.

Ministrantinnen und Ministranten (Foto: SWR)

Spannung vor Beginn der Messe in Wangen

Für ein möglichst risikofreies Zusammenkommen fand der Gottesdienst im Freien statt. In Zweierreihen liefen die Ministrantinnen und Ministranten am Rande von Wangen den Hang hinauf zu dem mit Bänken und Tischen vorbereiteten Platz. Stattlich wirkte die Zahl der rot-weiß gekleideten Messdiener-Schar.

Dank der Nachzügler Wette noch gewonnen

Doch erst als der Gottesdienst schon begonnen hatte und noch weitere Ministranten auftauchten, überschritt ihre Zahl die die magischen 100. Die Wette war gewonnen - zur großen Freude der Ministrantinnen und Ministranten. Das versprochene Eis gab es dann gleich auf der Wiese bei Wangen im Allgäu.

STAND
AUTOR/IN
SWR