Eine Scheune brennt in Unteropfingen im Landkreis Biberach. (Foto: Pressestelle, Thomas Pöppel)

Gebäude ist einsturzgefährdet

Millionenschaden nach Scheunenbrand in Kirchdorf an der Iller

STAND

In Kirchdorf-Unteropfingen (Kreis Biberach) ist am Mittwoch eine Scheune teils abgebrannt. Die Polizei spricht von einem Schaden in Millionenhöhe.

Beim Brand einer Scheune eines landwirtschaftlichen Anwesens in Kirchdorf-Unteropfingen (Kreis Biberach) ist am Mittwoch ein Schaden in Millionenhöhe entstanden. Das teilte die Polizei mit. Menschen oder Tiere sind nicht verletzt worden. Das Gebäude ist nach dem Brand einsturzgefährdet.

Brandursache in Kirchdorf-Unteropfingen unklar

Aus noch ungeklärter Ursache war die 600 Quadratmeter große Scheune am Mittag in Brand geraten. Zeugen bemerkten den Brand und alarmierten die Feuerwehr. Trotz des schnellen Eingreifens der Einsatzkräfte sei die Scheune zum Teil abgebrannt, so die Polizei in einer Mitteilung.

In der Scheune waren landwirtschaftliche Fahrzeuge, Gerätschaften und Silos gelagert. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Mehr über Einsatzkräfte in der Region

Biberach

Eine von wenigen Feuerwehrfrauen im Land Jung und weiblich: Benita Bausch engagiert sich bei der Feuerwehr Biberach

Nur sieben Prozent der 113.000 Feuerwehrleute in Baden-Württemberg sind Frauen. Eine von ihnen ist Benita Bausch aus Biberach. Für die 19-Jährige ist es ein ganz besonderes Ehrenamt.

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Ravensburg

Aufklärungsquote bei fast 100 Prozent So arbeitet der Kriminaldauerdienst Ravensburg

Der Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Ravensburg ermittelt bei schweren Verbrechen und Todesfällen. Im vergangenen Jahren waren die Beamten etwa 1.400 Mal im Einsatz.

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

STAND
AUTOR/IN
SWR