13-Jährige erleidet schwere Kopfverletzungen

STAND

Ein 13-jähriges Mädchen ist am Samstagnachmittag auf der Landstraße zwischen Mengen und Hohentengen (Kreis Sigmaringen) schwer verletzt worden. Ein Polizeisprecher sagte gegenüber dem SWR, die Jugendliche sei mit schweren Kopfverletzungen in einem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen worden. Das Mädchen soll beim Überqueren der Straße mit seinem Fahrrad einen Pkw übersehen haben und frontal von diesem erfasst worden sein. Der Autofahrer blieb unverletzt. Am Unfallort kam auch der Kriseninterventionsdienst zum Einsatz. Bei einem weiteren Verkehrsunfall am Samstagmorgen zwischen Althausen und Ebenweiler (Kreis Ravensburg) kam ein 28-jähriger Mann ums Leben. Ein 50-Jähriger erlitt bei dem Frontalzusammenstoß schwere Verletzungen.

STAND
AUTOR/IN