Startendes Flugzeug am Bodensee Airport (Foto: Bodensee Airport/Achim Mende)

Aufwind nach schwierigem Corona-Jahr

Mehr Passagiere am Flughafen Friedrichshafen

STAND

Der Flughafen Friedrichshafen registriert nach eigenen Angaben wieder steigende Passagierzahlen. Mit Beginn der Herbstferien werde dieser Trend verstärkt.

Zusätzliche Flüge in den Süden werden während der Herbstferien zwar nicht angeboten. Aber die Flugzeuge, insbesondere jene, die südliche Länder zum Ziel haben, seien in den kommenden Tagen noch einmal besser ausgelastet als zuvor, sagte ein Flughafensprecher. Derzeit fliegen Maschinen beispielsweise nach Hurghada in Ägypten, Heraklion auf Kreta und Antalya in der Türkei. Mit Beginn des Winterflugplans sind die Kanareninseln Fuerteventura und Gran Canaria neu im Programm.

Hoffnung auf bessere Zeiten am Flughafen Friedrichshafen

Ab November fliegt die Lufthansa von Friedrichshafen aus auch wieder zweimal täglich nach Frankfurt. Am Flughafen sei wieder deutlich mehr los als vor einem Jahr, so der Sprecher des Bodensee Airports. Die gesamte Flugbranche lag damals wegen der Corona-Pandemie am Boden. Der wirtschaftlich ohnehin angeschlagene Flughafen Friedrichshafen musste in der Folge sogar einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung anmelden.

Mehr zum Thema

Friedrichshafen

Weniger Fluggäste in Friedrichshafen Millionenverlust des Bodensee-Airports im Finanzausschuss

Der Bodensee Airport in Friedrichshafen hat im vergangenen Jahr rund drei Millionen Euro Verlust gemacht. Am Montag ist der Jahresabschluss Thema im Finanzausschuss des Gemeinderats.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR