Ein Schild mit der Aufschrift: jetzt impfen lassen - ohne Termin. (Foto: dpa Bildfunk, Bernd Weißbrod)

Große Nachfrage nach Corona-Impfungen

Mehr Spontanimpfungen möglich: Oberschwaben bekommt zusätzliche Impfteams

STAND

Die Impfangebote der mobilen Impfteams in Oberschwaben werden stark nachgefragt. Deshalb bekommt die Region nun zwei zusätzliche Impfteams, um die Nachfrage auffangen zu können.

Seit Mitte Oktober wurden bisher rund 2.000 Impfungen verteilt. An Allerheiligen wurden in Bad Saulgau (Kreis Sigmaringen) bei einem Termin 240 Menschen geimpft - Rekord für die Region. Die Nachfrage ist groß, deshalb hat das baden-württembergische Sozialministerium zusätzliche Impfteams für die Region genehmigt.

Nicht alle Impfwilligen kamen an die Reihe

Die hohe Nachfrage nach den Corona-Impfungen kann man auch gut an den langen Warteschlangen erkennen, die sich vor allem gegen Ende der Impftermine bilden, sagt Winfried Leiprecht von der zuständigen Oberschwabenklinik (OSK), die die mobilen Impfteams koordiniert. Deshalb müsse man von Fall zu Fall Menschen ungeimpft wieder nach Hause schicken, weil man nicht grenzenlos Überstunden machen könne.

Seit Mittwoch gilt in Baden-Württemberg die sogenannte Warnstufe mit Einschränkungen für Ungeimpfte. Leiprecht rechnet deswegen mit einer wachsenden Nachfrage nach Corona-Impfungen.

"Wir merken, dass die Impfteams sehr stark ausgebucht sind."

Mehr Impfteams für Oberschwaben

Deshalb werden die beiden bestehenden Impfteams nun durch zwei weitere Teams verstärkt. Künftig wird es zwei Impfteams für den Kreis Ravensburg, eins für Biberach und eins für Sigmaringen geben. Das baden-württembergische Sozialministerium habe dies am Mittwoch genehmigt. Auch der Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz bekommt ein zusätzliches Team. Die dann insgesamt drei Impfteams werden in den Landkreisen Konstanz, Bodensee und Tuttlingen eingesetzt.

Tübingen

Sozialministerium reagiert auf hohe Nachfrage Mehr mobile Corona-Impfteams in BW: Diese Kreise kommen sofort zum Zug

Um Schwung in die Impfkampagne zu bringen, hatte die Landesregierung die Aufstockung der Mobilen Impfteams angekündigt. Jetzt hat sich das Ministerium auf die Verteilung der Teams im Land verständigt.  mehr...

Ein Problem für alle Impfwilligen ist die fehlende Termin-Übersicht. Auf der Internetseite dranbleiben-bw.de sind zwar viele Impftermine aufgelistet, aber nicht alle. Wer auf der Suche nach einem wohnortnahen Impftermin ist, sollte also auch auf den Internetseiten der Landratsämter oder im Amtsblatt nachschauen.

Friedrichshafen

Corona-Pandemie im Raum Bodensee-Oberschwaben Teils großer Andrang bei mobilen Impfteams

Wer sich gegen das Coronavirus impfen lassen möchte oder eine Auffrischung braucht, kann auch in den Herbstferien Termine der mobilen Impfteams in der Region Bodensee-Oberschwaben wahrnehmen.  mehr...

Sigmaringen

Striktere Besucherregeln und Einschränkungen bei planbaren Operationen Kliniken in Oberschwaben reagieren auf steigende Covid-19-Patientenzahlen

Angesichts der steigenden Corona-Zahlen wird in den SRH-Kliniken in Sigmaringen, Pfullendorf und Bad Saulgau die Zahl der planbaren und verschiebbaren stationären Eingriffe eingeschränkt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR