Blick aus der Luft auf den Wangener Krankenhauskomplex mit seinen Gebäuden. (Foto: Pressestelle, Oberschwabenklinik GmbH)

"Beunruhigende Situation"

Zahl der Corona-Patienten in den Kliniken der Region Bodensee-Oberschwaben steigt

STAND

Die Krankenhäuser in der Region Bodensee-Oberschwaben müssen wieder mehr Corona-Patienten behandeln. Die Situation sei beunruhigend, teilte etwa der Oberschwabenklinikverbund in Ravensburg mit.

Insgesamt 25 Corona-Patienten lagen am Donnerstag in den Häusern der Oberschwabenklinik in Ravensburg und Wangen. Tendenz steigend, hieß es von der OSK. Bislang seien es eher um die 20 Corona-Patienten gleichzeitig gewesen. Von einem starken Zulauf spricht auch das Biberacher Sana Klinikum. Dort versorgte man Stand Donnerstag 36 Covid19-Patienten, acht mehr als vor einer Woche. 22 Corona-Patienten waren es laut einer Sprecherin zuletzt in den Häusern des Medizin Campus Bodensee mit Sitz in Friedrichshafen, neun mehr als vor einer Woche. 19 Patienten behandelten die SRH-Kliniken Sigmaringen.

Viele Krankheitsausfälle innerhalb des Personals

Erschwerend kommt laut den Kliniken in der Region noch hinzu: Beim ohnehin schon unterbesetzten Personal sei der Kranken- und Quarantänestand hoch. Die OSK etwa könne darum 35 Betten nicht belegen. Ähnlich sieht es auch am Biberacher Klinikum aus. Der Kranken- und Quarantänestand innerhalb des Personals sei aktuell höher als zu dieser Jahreszeit üblich, so ein Sprecher. 

Die meisten Corona-Patienten liegen auf den Normalstationen, hieß es von den Kliniken. Das bedeute in erster Linie die Versorgung mit einer Sauerstoffmaske, weil diese Menschen oft schwer Luft bekommen.

Mehr zum Thema Corona in der Region:

Laupheim

Neuinfektionen innerhalb einer Woche fast verdreifacht Corona-Zahlen nach Heimatfest in Laupheim stark gestiegen

Im Kreis Biberach sind die Corona-Fälle nach dem Heimatfest in Laupheim deutlich angestiegen. Am Wochenende stehen weitere große Volksfeste in der Region Bodensee-Oberschwaben an.  mehr...

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Ravensburg

Klinikverbund stellt Zahlen vor Oberschwabenklinik: Schlechtestes Bilanzergebnis seit Bestehen

Der Oberschwabenklinikverbund hat vergangenes Jahr sein bislang schlechtestes Ergebnis erwirtschaftet – ein Minus von knapp 15 Millionen Euro. Ein Grund dafür ist die Corona-Pandemie.  mehr...

Ochsenhausen

Zahl der Aktionäre steigt stetig Öchsle-Museumsbahn verzeichnet trotz Corona leichten Gewinn

Die Öchsle-Bahn AG hat das Jahr 2021 mit einem leichten Gewinn abgeschlossen. Trotz derzeit hoher Preise für Energie und Steinkohle hoffen die Bahnbetreiber auf eine gute Saison.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR