Särge mit einem Warnhinweis auf Covid-19 (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte)

Viele Opfer seit Pandemie-Beginn

1.038 Corona-Tote am Bodensee und in Oberschwaben

STAND

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind in der deutschen Region Bodensee-Oberschwaben 1.038 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronvirus gestorben. Das meldet das Robert Koch-Institut (RKI).

Die meisten Toten zählte das RKI im Kreis Konstanz mit 313. Im Kreis Biberach starben 205 Menschen, im Bodenseekreis 186, im Kreis Ravensburg 160. Deutlich niedriger sind die Zahlen in den Landkreisen Sigmaringen (108) und Lindau (66). Deutschlandweit meldete das RKI am Donnerstag mehr als 100.000 Corona-Tote seit Beginn der Pandemie 2020.

Auch in der internationalen Bodenseeregion sind viele Menschen an oder mit dem Coronavirus gestorben: In Vorarlberg sowie den Schweizer Kantonen Thurgau und St. Gallen gab es nach offiziellen Angaben bislang über 1.600 Corona-Tote.

Bodenseekreis hat höchste Sieben-Tage-Inzidenz landesweit

In der vierten Welle der Pandemie steigen die Corona-Infektionszahlen in Deutschland wieder rasant an. Der Bodenseekreis hatte am Donnerstag und Freitag in Baden-Württemberg die höchste Sieben-Tage-Inzidenz. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts lag sie am Freitag bei 808. Einen Hotspot im Landkreis könne man aber nicht ausmachen, so der Sprecher des Landratsamtes in Friedrichshafen, Robert Schwarz, gegenüber dem SWR. Das Infektionsgeschehen sei diffus.

Nachfrage nach Impfungen steigt

Unter anderem habe es in der vergangenen Woche eine größere Zahl an Corona-Fällen in einer sozialtherapeutischen Dorfgemeinschaft und einer Grundschule in der Gemeinde Deggenhausertal (Bodenseekreis) gegeben, so Schwarz. Das allein erkläre aber nicht die hohe Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis. Seit rund drei Wochen finde, wie auch in anderen Landkreisen, keine generelle Infektionsketten-Nachverfolgung mehr statt, das sei personell nicht mehr leistbar. Es gebe aber auch eine gute Nachricht: Die Nachfrage nach Corona-Impfungen im Bodenseekreis zieht laut Schwarz merklich an, aktuell seien es rund 6.000 Impfungen pro Woche.

Mehr zum Thema:

Wangen

Bundeswehr soll helfen Am Limit: Arbeiten auf der Intensivstation in Wangen

Auf den Intensivstationen spitzt sich die Lage zu, das medizinische Personal kommt langsam an seine Grenzen. In den Häusern der Oberschwabenklinik (OSK) helfen ab sofort Bundeswehrsoldaten aus.  mehr...

Friedrichshafen

Die Zahlen für Oberschwaben und die internationale Bodensee-Region Corona: So rasant hat es sich entwickelt

Mittlerweile gibt es mehr als 121.000 nachgewiesene Erkrankte in der deutschen Bodenseeregion, mehr als 1.250 Menschen starben. Hier sind die wichtigsten Zahlen aufbereitet.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Erstmals mehr als 100.000 Neuinfektionen in Deutschland

2G- und 3G-Regeln, Corona-Zahlen und Impfungen: Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg hier im Live-Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN