STAND

Für das Natura-2000-Gebiet "Gottmadinger Eck" gibt es jetzt einen Managementplan. Damit soll das Schutzgebiet im Kreis Konstanz erhalten und weiterentwickelt werden.

Das "Gottmadinger Eck" liegt in der südlichen Hegaulandschaft am Hochrhein, es reicht von Singen bis Gailingen und ist knapp 320 Hektar groß. Dort gibt es unter anderem gefährdete Tier- und Pflanzenarten wie den Kammmolch, das Sumpf-Glanzkraut und das Firnisglänzende Sichelmoos, teilte das Regierungspräsidium Freiburg mit. Unter den zahlenreichen Wäldern, die etwas mehr als die Hälfte des Gebiets bedecken, finden sich wertvolle Waldmeisterbuchen- und Orchideenwälder, am Rhein auch Reste von Auwäldern.

Teiche aus der Eiszeit

Im Natura-2000-Gebiet liegen auch die Hardtseen, das sind Teiche aus der letzten Eiszeit. Das 1978 als Naturschutzgebiet ausgewiesene Gebiet befindet sich südwestlich von Gottmadingen. Die Gewässer gelten als eine der letzten noch erhaltenen größeren Moränenseen des westlichen Hegaus mit reicher Vogelwelt.

Die Hardtseen im Gottmadinger Eck (Foto: Pressestelle, Regierungspräsidium Freiburg)
Die Hardtseen im Gottmadinger Eck Pressestelle Regierungspräsidium Freiburg

Pflege der Landschaft

Der Managementplan, den das Regierungspräsidium Freiburg jetzt fertiggestellt hat, soll zeigen, wie die Lebensräume im "Gottmadinger Eck" erhalten und weiterentwickelt werden können. Zur Umsetzung seien das Konstanzer Landratsamt, Gemeinden und Eigentümer aufgefordert, sich für den Schutz und Erhalt der Tier- und Pflanzenarten einzusetzen. Es geht zum Beispiel um das regelmäßige Mähen der Wiesen. Der Plan enthält Vorschläge zur Bewirtschaftung und Pflege der Flächen. Er liegt ab sofort im Landratsamt Konstanz aus und kann dort eingesehen werden.

Mehr zu dem Thema:

Regierungspräsidium legt Managementplan vor Besserer Schutz für Natur am westlichen Untersee

Für das Natura-2000-Gebiet "Schiener Berg und westlicher Untersee" (Kreis Konstanz) gibt es jetzt einen Managementplan. Damit soll das Schutzgebiet erhalten und weiterentwickelt werden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN