STAND

Christine Fausel, Malerin und ehemalige Unternehmerin aus Wilhelmsdorf (Kreis Ravensburg) kann auf ein langes und bewegtes Leben zurückblicken. Ihren 95. Geburtstag nimmt die Saulgauer Galerie zum Anlass, die Bilder der Künstlerin auszustellen.

Ihre Eltern führten das Textilunternehmen Fausel in Wilhelmsdorf (Kreis Ravensburg). Einen gutbürgerlichen Beruf wünschten sie sich für Tochter Christine, Handwerkerin oder klassische Akademikerin sollte sie werden. Doch die junge Oberschwäbin setzte durch, dass sie 1945 ein Studium an der Kunstakademie Düsseldorf aufnehmen durfte.

Schicksalsschlag verändert ihren Lebensweg

Bevor sich Christine Fausel sich ganz der Kunst widmen konnte, hatte das Leben aber einen Umweg für sie vorgesehen. Der älteste Bruder, der das Familienunternehmen weiterführen sollte, verstarb. Pflichtbewusst stieg sie in das Textilunternehmen ein und führte es viele Jahre erfolgreich. 1960 stattete sie die Winter-Olympioniken mit einer modernen Kollektion aus. Damit war ihr eine Stilwende in der Herrenmode gelungen und gleichzeitig auch der Durchbruch ihres Unternehmens zu einem international beachteten Hersteller.

Krise der Textilindustrie in den 1970er-Jahren

Den Preisverfall in der Textilbranche durch Importe in den 1970er-Jahren überlebte die Firma nicht. 1976 musste Christine Fausel das Unternehmen nach einer Insolvenz verkaufen. Von da an befasste sie sich wieder mit der Kunst, zunächst als Kunstlehrerin, danach als Malerin. Die Galerie "Fähre" in Bad Saulgau (Kreis Sigmaringen) widmet derzeit dem Lebenswerk der Künstlerin eine Ausstellung.

Mehr zum Thema

"Gedichte sind wie Luftschiffe" Gedichtsammlung von Freunden für Günter Herburger aus Isny

Günter Herburger aus Isny im Allgäu (Kreis Ravensburg) hat Gedichte geschrieben, Romane, Kinderbücher, Essays. Er lebte zuletzt in Berlin und starb dort 2018 im Alter von 86 Jahren. Im November ist eine kleine Anthologie seiner Gedichte erschienen.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Galerie "Fähre" in Bad Saulgau Selbstporträts - der Künstler wird zum Kunstwerk

Die Galerie "Fähre" in Bad Saulgau (Kreis Sigmaringen) hat Selbstbildnisse ins Zentrum einer Ausstellung gestellt. Wenn sich Künstlerinnen und Künstler selbst zum Kunstwerk machen, kann das ganz klassisch geschehen - oder auf ironische Weise. Auch die Corona-Krise hat Einfluss auf aktuelle Selbstporträts.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Ein Leben für die Kunst Im Gespräch: Dorothea Schrade aus Diepoldshofen

Sie ist Galeristin, Künstlerin, Gründerin mehrerer Kunstschulen, Gründerin und Mitgründerin von Galerien und Museen. Nun hat Dorothea Schrade ein Buch über ihr Leben geschrieben. Auch mit 77 Jahren entwickelt sie noch immer enorme Schaffenskraft in ihrer Wahlheimat Leutkirch-Diepoldshofen (Kreis Ravensburg).  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

STAND
AUTOR/IN