STAND

In Rielasingen-Worblingen (Kreis Konstanz) ist erneut ein Luchs gesichtet worden. Dabei handelt es sich um dasselbe Tier, das schon zu Jahresbeginn auf der Halbinsel Höri gesehen worden war.

Das ergaben die Auswertungen der Fotofallen. Die schwarzen Tupfen auf dem Fell des Luchses stimmten mit den Aufnahmen von Januar überein, sagte Kreisjägermeister Kurt Kirchmann gegenüber dem SWR. Um die Wege der Raubkatze besser erforschen zu können, seien weitere Fotofallen aufgestellt worden.

Luchse sind keine Gefahr für Spaziergänger

Dass der Luchs jetzt erneut aufgenommen wurde, zeige, dass er sich hier niedergelassen habe, so der Kreisjägermeister weiter. Ziel sei es, den Luchs zu fangen und ihn mit einem Peilsender auszustatten. Die Raubkatze komme wahrscheinlich aus der Schweiz und sei nun der vierte Luchs in Baden-Württemberg. Luchse seien sehr scheue und seltene Tiere und für Fußgänger ungefährlich.

Der Luchs aus dem Kreis Konstanz in einer Aufnahme einer Fotofalle in Bankholzen im Januar 2020. (Foto: Kreisjägerschaft Konstanz)
Der Luchs aus dem Kreis Konstanz in einer Aufnahme einer Fotofalle in Bankholzen im Januar 2020. Kreisjägerschaft Konstanz

Unlängst war im Kreis Ravensburg ein Goldschakal mit Aufnahmen aus einer Fotofalle nachgewiesen worden. Er hält sich offenbar seit Monaten im Naturschutzgebiet Wurzacher Ried auf.

Mehr zum Thema:

Großkatze im Kreis Konstanz unterwegs Luchs auf der Höri gesichtet

Auf der Halbinsel Höri im Kreis Konstanz ist seit vergangener Woche ein Luchs unterwegs. Er ist mehrfach gesehen worden. Das Tier stammt aus der Schweiz.  mehr...

Tiere Wer hat Angst vor Wolf und Luchs? Streit um die Rückkehr von Wildtieren

Luchse reißen Schafe, Biber köpfen Obstbäume, Wölfe machen Angst. Immer mehr Wildtiere kehren nach Deutschland zurück. Doch fehlen Konzepte, wie der Mensch mit ihnen leben kann.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Einzige in Europa heimische Schakal-Art Goldschakal erstmals länger im Wurzacher Ried nachgewiesen

Im Naturschutzgebiet Wurzacher Ried (Kreis Ravensburg) ist ein Goldschakal nachgewiesen worden. Es ist das erste Mal in Baden-Württemberg, dass das scheue Tier länger an einem Ort ist.  mehr...

STAND
AUTOR/IN