STAND

Mit ihrem Konzept hat es die Bad Waldseer Lederei unter die zehn Besten bei der Verleihung des Landespreis für junge Unternehmen in Baden-Württemberg geschafft. Der Preis zeichnet Unternehmerpersönlichkeiten aus, die Eindruck hinterlassen.

Spannend war die Auswahl bis zuletzt für das vierköpfige Unternehmen aus Bad Waldsee. Über 600 Unternehmer haben sich für den Landespreis für junge Unternehmen beworben, bis unter die zehn Besten hat es die Lederei geschafft. SWR-Reporterin Marion Kynaß hat die Lederei noch vor der Endausscheidung besucht und sich das Konzept zeigen lassen.

Außen ein dezenter, orangener Schriftzug und innen große Holzregale mit den unterschiedlichsten Artikeln - allesamt aus Leder. Seit über zehn Jahren führt Maikel Auer gemeinsam mit seiner Frau Sandra die Lederei. Angefangen hat es mit Aufträgen von Narrenzünften. Diese fragten den gelernten Orthopädieschuhmacher nach Sonderanfertigungen von Schuhen und Schellenriemen - passend zum Narrenhäs. Was so nebenbei begann, hat Maikel Auer schließlich in die Selbständigkeit geführt.

Kreativ sein und ausprobieren mit regionalen Materialien

Seither findet man Lederprodukte aller Art in seinem Laden: Serviettenringe, Eierwärmer, Taschen und eine ganze Regalwand voller Fellclogs, das Hauptprodukt der Lederei. Die Ideen für neue Produkte kommen oft von Sandra Auer. Maikel Auer repariert auch Schuhe und Taschen und restauriert Möbelstücke oder Sitze für Oldtimer. Auch ungewöhnlichen Kundenwüschen stellt sich der Orthopädie-Schuhmacher gerne, er liebt die Abwechslung. In seiner Werkstatt werden in erster Linie regionale Rohstoffe verarbeitet, Nachhaltigkeit ist ihm wichtig.

Eindrücke aus dem Laden und der Werkstatt der Lederei

Mehr zum Thema

Neugründungen im Friseurhandwerk und bei Gebäudereinigern Mehr Handwerksbetriebe zwischen Ulm und Bodensee

Die Zahl der Handwerksbetriebe zwischen Ulm und Bodensee hat in den ersten sechs Monaten dieses Jahres leicht zugenommen. Das teilte die Handwerkskammer Ulm mit.  mehr...

Überlingen-Lippertsreute

Sie erklingen auf der ganzen Welt Orgelpfeifen made in Überlingen-Lippertsreute

In Kirchen in Japan, Spanien oder Südkorea kann man sie hören. Die Orgelpfeifen aus der Werkstatt von Franco und Judith Sinistra in Überlingen-Lippertsreute. Eine alte Handwerkstradition lebt dort weiter.  mehr...

Ravensburg

Wünsche und Sorgen vor der Landtagswahl Handwerksbetrieb in Ravensburg

Mit seinen Fliesen gestaltet Klaus Frick aus Ravensburg Bäder, Flure und Böden. Er liebt seine Arbeit - gerade weil er etwas erschafft, was für lange Zeit bleibt, sagt er. Aber manche Bedingungen machen es ihm schwer. Marion Kynaß hat den Fliesenleger gefragt, was die Politik besser machen könnte.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

STAND
AUTOR/IN