Drei jugendliche syrische Flüchtlinge. (Symbolbild) (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Philipp Schulze)

Aufruf der Landkreise

Oberschwäbische Gastfamilien für junge Flüchtlinge gesucht

STAND

Die Landkreise Biberach, Sigmaringen und Ravensburg suchen Gastfamilien für minderjährige Geflüchtete, die ohne Eltern nach Deutschland gekommen sind. Die Zahl dieser Kinder und Jugendlichen steige.

In Oberschwaben werden dringend Gastfamilien für junge Flüchtlinge gesucht. Es geht um Kinder und Jugendliche, die unbegleitet in Deutschland angekommen sind. Sie sollen bei Pflegefamilien in den Kreisen Biberach, Sigmaringen oder Ravensburg vorübergehend ein neues Zuhause finden. Derzeit steige die Zahl der Minderjährigen wieder, heißt es beispielsweise aus dem Kreis Biberach. Auch das Landratsamt Sigmaringen und der Kreis Ravensburg sprechen von deutlich mehr unbegleiteten Jugendlichen als im Vorjahr und einer schwierigen Unterbringung.

Keine Unterbringung in Gemeinschaftsunterkünften erlaubt

Es sei richtig Druck im Kessel, so der Sprecher des Biberacher Landratsamtes, Philipp Friedel, gegenüber dem SWR. Man gehe von wöchentlich mindestens zwei minderjährigen Neuankömmlingen aus. Weil sie nicht in Gemeinschaftsunterkünften untergebracht werden dürfen, suche man dringend Gastfamilien. Aktuell habe das Jugendamt rund 40 geflüchtete Minderjährige in Obhut. Nur für ein Viertel gebe es bislang aufnahmewillige Familien.

Gastfamilien sollen Schutz und Fürsorge bieten

Der Kreis Ravensburg sucht ebenfalls Pflegefamilien. Derzeit kämen meist männliche Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren an, heißt es in einer Mitteilung des Landkreises, vorwiegend aus Syrien, den afrikanischen Ländern und Afghanistan. Ohne elterliche Unterstützung seien sie einem erhöhten Risiko von Gewalt, Missbrauch und Ausbeutung ausgesetzt. Sie bräuchten Begleitung, Schutz und Fürsorge.

Offenheit für andere Kulturen

Als Gasteltern in Frage kommen nicht nur Familien oder Ehepaare, sondern auch Singles, Paare mit oder ohne Kind, gleichgeschlechtliche Paare oder Bürger und Bürgerinnen mit Migrationshintergrund. Wichtig sei es, Platz, Zeit, ein stabiles Umfeld, Offenheit und Sensibilität für andere Kulturen zu haben, so der Landkreis Ravensburg.

Als Gastfamilie bezeichnet man eine Pflegefamilie, die Hilfe zur Erziehung für unbegleitete Minderjährige leistet. Gastfamilien stellen für einen vorübergehenden Zeitraum ihre Familie als Lebensort zur Verfügung.

Mehr zu Kindern auf der Flucht

Essay Valeria Luiselli: Die verlorenen Kinder - unbegleitete minderjährige Einwanderer in den USA

Zehntausende Kinder sind auf der Flucht vor Gewalt und Armut. Von Südamerika führt sie ihr Weg in die USA. Valeria Luiselli war Übersetzerin bei der US-Einwanderungsbehörde.  mehr...

SWR2 Essay SWR2

Trechtingshausen

Kreis Mainz-Bingen plant Hilfe Jugendliche Flüchtlinge aus der Ukraine kommen nach Trechtingshausen

Tausende von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine kommen derzeit zu uns, darunter auch unbegleitete Jugendliche. Jetzt sollen sie in Trechtingshausen ein vorübergehendes Zuhause finden.  mehr...

Freiburg, Emmendingen, Bad Krozingen

Vaterhaus gGmbH in Freiburg gegründet Neues Zuhause für die ukrainischen Heimkinder in Freiburg

87 ukrainische Kinder ziehen bald in ihr neues Zuhause. Für die Unterbringung wurde eigens die Vaterhaus gGmbH gegründet. Benannt nach dem Kinderheim in Kiew ‒ indem die Kinder bis zu ihrer Flucht gelebt hatten.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Freiburg SWR4 BW Südbaden

STAND
AUTOR/IN
SWR