STAND

Bei dem Brand der Lagerhalle des Globusherstellers Columbus in Krauchenwies (Kreis Sigmaringen) ist ein Millionenschaden entstanden. Die Polizei geht mittlerweile von Brandstiftung aus.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Der erste Alarm ging bei der Feuerwehr gegen 23 Uhr ein. Es waren dann acht Wehren mit 110 Feuerwehrleuten im Einsatz, um den Brand zu löschen. Die rund 2.500 Quadrameter große Lagerhalle brannte komplett ab. In der Halle befand sich neben dem Lager des Globusherstellers auch ein Malerbetrieb, der Räume angemietet hatte.

Wiederholungstäter?

Beim Brand kam es laut Feuerwehr zu starker Rauchentwicklung. Zwei Feuerwehrmänner verletzten sich leicht. Die Kriminalpolizei Sigmaringen hat die Ermittlungen aufgenommen und geht mittlerweile davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Erst vor zwei Wochen hatten auf dem Gelände 35 Paletten gebrannt. In diesem Fall ermittelt die Polizei gegen einen 41-jährigen Mann. Ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Bränden gibt, ist noch unklar.

Columbus ist nach eigenen Angaben eine der ältesten Globusmanufakturen der Welt.

STAND
AUTOR/IN