Karl Schmidt-Rottluff (Foto: Pressestelle, Kunstmuseum Ravensburg)

Carl Lohse und die Expressionisten

Jubiläumsausstellung im Kunstmuseum Ravensburg

STAND
AUTOR/IN
Thea Thomiczek

Das Kunstmuseum Ravensburg feiert im nächsten Jahr zehnjähriges Bestehen. Zum Jubiläum gibt es eine Doppelausstellung, die schon jetzt eröffnet worden ist und bis Juni zu sehen sein wird.

Mit gleich zwei parallel laufenden Ausstellungen feiert das Kunstmuseum Ravensburg das nahende Jubiläum. Vor zehn Jahren ist das Museum in der Ravensburger Innenstadt gegründet worden. Zum einen werden expressionistische Werke der ersten Generation, also aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg, gezeigt. Sie entstammen der hauseigenen Sammlung Selinka und werden ergänzt durch neue Dauerleihgaben einer süddeutschen privaten Sammlung. In der zweiten Ausstellung ist das Frühwerk eines Expressionisten der zweiten Generation, Carl Lohse, ausgestellt. Diese Bilder sind zum ersten Mal in Süddeutschland zu sehen.

SWR-Reporterin Thea Thomiczek hat sich die Doppelausstellung angeschaut.

Für das Jubiläum hat Museumsleiterin Ute Stuffer die Perlen aus der hauseigenen Sammlung Selinka geholt. Zum Beispiel sind Werke aus der Künstlergruppe "Brücke" mit großen Namen wie Carl Schmidt-Rottluff, Max Pechstein, Ernst Ludwig Kirchner und viele mehr zu sehen. Auch Bilder der Künstlergruppe "Der Blaue Reiter", wie zum Beispiel das "Spanische Mädchen" von Alexej von Jawlenski, zeigt die Jubiläumsausstellung.

"Es ist ein Fest der Klassischen Moderne, das ganze Haus im expressionistischen Farbenrausch. Eine gute Adresse bei aufkommenden Depressionen im grauen Winter."

In der zweiten Ausstellung werden Werke des Hamburger Künstlers Carl Lohse gezeigt. Er war in der Kunstgeschichte lange übersehen und erst ab 2017 durch Ausstellungen in Dresden und Hamburg wiederentdeckt worden. Lohse war Soldat im Ersten Weltkrieg und kam danach schwer traumatisiert in die sächsische Kleinstadt Bischofswerda. Dort erlebte der 25-Jährige um 1920 einen regelrechten Schaffensrausch. Aus diesem Frühwerk sind in Ravensburg unter anderem Porträts zu sehen, mit ungewöhnlichen, fast schrillen Farbkontrasten.

Carl Lohse  (Foto: Pressestelle, Kunstmuseum Ravensburg)
Carl Lohse wurde 1895 in Hamburg geboren und verstarb 1965 in Bischofswerda, wo er auch beigesetzt ist. Pressestelle Kunstmuseum Ravensburg

Mehr Kultur in der Region Bodensee-Oberschwaben:

Ravensburg

Geschlechterrollen vom 18. bis Anfang des 20. Jahrhunderts Ravensburger Frauen im Museum Humpis

Geschlechterrollen wandeln sich. Eine Ausstellung im Museum Humpis-Quartier in Ravensburg zeigt nun die Geschichte der Ravensburger Frauen vom späten 18. Jahrhundert bis zur Einführung des Frauenwahlrechts 1919.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Ravensburg

Vom Allgäu an die Cote d´Azur Kluftinger-Autoren mit neuer Buchreihe

Die beiden Autoren Volker Klüpfel und Michael Kobr haben mit ihren Kluftinger-Krimis das Allgäu deutschlandweit bekannt gemacht. Nun haben sie eine neue Buchreihe gestartet.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

STAND
AUTOR/IN
Thea Thomiczek