STAND

Der Landkreis Ravensburg sieht sich gut aufgestellt, sollte die Schweinepest auch in Oberschwaben auftreten. Es gebe sechs sogenannte Verwahrstellen im Kreis, eine weitere soll kommende Woche in Bad Waldsee eingerichtet werden. Es handelt sich um Container mit Kühlung und Desinfektionsmitteln für die Innereien geschossener Wildschweine. Normalerweise werden die Innereien zurückgelassen für andere Tiere. Durch sie würde das Virus aber weiterverbreitet, wäre das geschossene Schwein infiziert. Die Verwahrstellen werden mittlerweile von fast allen Jägern genutzt, so das Veterinäramt. Auch auf einen Ausbruch der Schweinepest auf einem Bauernhof wäre man vorbereitet, Material zur Seuchenbekämpfung vom Tierseuchen-Zentrallager in Berg wäre schnell vor Ort.

STAND
AUTOR/IN