STAND

Als vierter von sechs Landkreisen in der Region Bodensee-Oberschwaben zieht jetzt der Kreis Biberach die Notbremse. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert liege im Kreis stabil über dem Wert von 100 pro 100.000 Einwohnern, teilte das Landratsamt mit. Es gebe zahlreiche Corona-Ausbrüche in Schulen, Kitas und Betrieben. Ab Freitag ist deshalb beispielsweise das Einkaufen mit Termin wieder untersagt. Kosmetikstudios und Museen müssen wieder schließen. Der Kreis Sigmaringen hatte als erster in der Region vor knapp einer Woche die Notbremse gezogen, es folgten der Kreis Lindau und der Kreis Konstanz.

STAND
AUTOR/IN