STAND

Die Softwarefirma "Seitenbau" und das Kommunikationsunternehmen "Regionauten" haben gemeinsam eine Initiative gestartet, die freischaffende Künstlerinnen und Künstler in der Corona-Krise finanziell unterstützen soll. Sie heißt "Standortfaktor K". K wie Kultur. Einmalig bis zu 2.000 Euro gibt es aus dem Geldtopf, der sich mit Spenden von Konstanzer Firmen füllen soll. Dabei wird auf Unternehmen gesetzt, deren Wirtschaftskraft trotz Corona nicht geschwächt worden ist, wie etwa die IT-Branche oder Bau- und Handwerksbetriebe. Man rechne mit etwa 50 Künstlerinnen und Künstlern, die diese Soforthilfe beantragen werden.

STAND
AUTOR/IN