Lothar Bottlang bei einem Auftritt (Foto: SWR)

Bekannt aus der SWR-Fernsehfastnacht aus dem Konzil

Trauer um Allensbacher Fastnachter Lothar Bottlang

STAND

Der bekannte Fastnachter Lothar Bottlang aus Allensbach-Langenrain im Kreis Konstanz ist am Montag im Alter von 53 Jahren gestorben.

Man trauere um einen leidenschaftlichen Fastnachter, so Mario Böhler, der Präsident der Konstanzer Narrengesellschaft Niederburg. Vielen bekannt ist Lothar Bottlang von der "Konstanzer Fasnacht aus dem Konzil", die im SWR-Fernsehen übertragen wird. Seine Paraderolle war der "Bue vum Land". Er war aber auch als Hausmeister oder Schulmädchen zu sehen. Bottlang sei ein Publikumsmagnet gewesen und habe die Menschen schon mit den ersten Schritten auf der Bühne zum Lachen gebracht, so Böhler.

"Er konnte wie kein Zweiter, auch wenn es etwas derb klingt, dem Volks aufs Maul schauen. Und hat sicherlich in seiner Paraderolle der "Bue vum Land" es herausgekitzelt, dass man sich wiedererkannt hat."

Bottlang habe etwas Volkstümliches im besten Sinne gehabt und sei den Menschen sehr zugewandt gewesen. Auf den ersten Bühnen stand Lothar Bottlang schon 1986. Seine Fernsehauftritte begannen dann in den 2000er Jahren, so Böhler. Er spricht von einem großen Verlust. Bottlang sei ein sehr freundlicher, warmherziger und geschätzter Kollege gewesen.

STAND
AUTOR/IN
SWR