Klinik Singen (Foto: SWR, Alfred Knödler)

Nach wochenlangem Notbetrieb

Kliniken Singen und Radolfzell im Normalbetrieb

STAND

Die Akutkliniken in Singen und Radolfzell im Kreis Konstanz arbeiten nicht mehr im Notbetrieb. Das teilte der Gesundheitsverbund mit. In Konstanz dagegen bleibe die Lage angespannt.

Die Lage in den Akutkliniken in Singen (Kreis Konstanz) und Radolfzell (Kreis Konstanz) hat sich teilweise wieder entspannt. Das teilte eine Sprecherin des Gesundheitsverbundes des Landkreises Konstanz (GLKN) auf Anfrage des SWR mit. Die beiden Krankenhäuser waren seit Dezember im Notbetrieb.

Allerdings könnten neue Krankheitswellen bei Patienten und Mitarbeitenden einen Normalbetrieb immer wieder verhindern. Aktuell gebe es neben Corona auch immer noch die RS-Viren, die eine Erkrankung der Atemwege hervorriefen. Davon seinen neben Kindern auch immer mehr Erwachsene betroffen. Hinzu komme die Grippe.

Während Fastnacht könnten Infektionszahlen ansteigen

Mit Sorge schauen die Ärztinnen und Ärzt deswegen auf die Fastnacht. Dann könnten sich Krankheitserreger wieder schneller verbreiten und das Infektionsgeschehen anheizen. Dadurch drohten erneute Einschränkungen in der Patientenversorgung in den Kliniken.

Lage in den Kinderkliniken wieder entspannter

Zurückgegangen seien zuletzt auch die RS-Virus-Erkrankungen, die in den Kinderkliniken behandelt werden müssen, so der Chefarzt der Kinderklinik Singen, Andreas Trotter. Das gelte für alle Kinderkliniken im Land, so Trotter.

"Die Lage ist mittlerweile gut händelbar."

Lage im Klinikum Konstanz weiterhin angespannt

Angespannt bleibt die Lage dagegen im Klinikum Konstanz. Eingriffe müssten weiterhin verlegt und vorhandene Betten könnten mangels Personal nicht belegt werden, so der GLKN-Geschäftsführer Bernd Sieber.

Mehr Informationen zum Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz

Konstanz

Krankheitswelle und Personalmangel an Krankenhäusern Akutkliniken im Kreis Konstanz arbeiten im Notbetrieb

Die Kliniken Konstanz, Singen und Radolfzell sind im Notbetrieb. Gut ein Drittel der Betten in Konstanz kann nicht betrieben werden. Auch die Kinderklinik Singen ist betroffen.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Radolfzell

Personalmangel und Umstrukturierung Zwei Schließungen beim Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz

Im Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz (GLKN) sind seit Montag die Chirurgische Ambulanz in Radolfzell (Kreis Konstanz) und die stationäre Krankenhausversorgung in Stühlingen (Kreis Waldshut) geschlossen.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Radolfzell

Krankenhaus-Reform im Kreis Konstanz Stadt Radolfzell will sich aktiv an der Standortsuche für eine neue Klinik beteiligen

Ein Gutachten empfiehlt die Schließung des Standorts Radolfzell, der Gesundheitsverbund des Landkreises will einen Neubau in Singen. Der Gemeinderat Radolfzell hat nun einige Forderungen in Sachen Krankenhaus beschlossen.

STAND
AUTOR/IN
SWR