STAND

Der 40-jährige Luigi Pantisano will die Stadt Konstanz bis zum Jahr 2030 klimapositiv machen. Der Bauzeichner, Architekt und Stadtplaner will eine lebenswerte Stadt für alle Menschen gestalten.

Parteizugehörigkeit und Unterstützer

Luigi Pantisano ist Mitglied der Partei "Die Linke" und der Wählervereinigung "Stuttgart ökologisch sozial" (SÖS), für die er seit 2016 im Stuttgarter Gemeinderat aktiv ist. Er sieht sich als überparteilichen Kandidaten. Pantisano wird unterstützt von verschiedenen Wählervereinigungen und Parteien in Konstanz: "Bündnis 90/Die Grünen Konstanz", "Grüne Jugend Konstanz", "Freie Grüne Liste Konstanz", "Grüne Hochschulgruppe Konstanz", "Die Linke Konstanz", "Linke Solidarische Demokratinnen Konstanz" (Universität Konstanz) und "Linke Liste Konstanz". Außerdem von der parteiunabhängigen Wählervereinigung "Junges Forum Konstanz" und von der grenzüberschreitenden Europapartei "Volt Konstanz".

Seine Ziele für Konstanz

Sollte Luigi Pantisano zum Oberbürgermeister von Konstanz gewählt werden, will er den Antrag "Konstanz klimapositiv bis 2030" erneut in den Gemeinderat einbringen. Er hofft, dass mit seiner Stimme der im Juli mit knapper Mehrheit abgelehnte Antrag doch noch angenommen wird.

"Die nächsten acht Jahre sind entscheidend für die zukünftige Entwicklung von Konstanz. Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, die Verringerung des Verkehrsaufkommens in der Innenstadt und das Erreichen der Klimaziele erfordern mutige Ideen und ein entschlossenes Handeln."

Luigi Pantisano

Seine bisherigen Stationen

Geboren ist Luigi Pantisano in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) als Sohn italienischer Arbeiter, worauf er nach eigenen Angaben sehr stolz ist. Er ist gelernter Bauzeichner und hat in Stuttgart und Tokio Architektur und Stadtplanung studiert. Der 40-Jährige hat eigenen Angaben zufolge sechs Jahre in Reichenau-Waldsiedlung gelebt, er war von 2009 bis 2012 als sogenannter Quartiersmanager im Quartier Berchen-Öhmdwiesen in Konstanz tätig. Heute lebt Pantisano mit seiner Frau und zwei kleinen Kindern in Stuttgart. Er sitzt für die Wählervereinigung "Stuttgart Ökologisch Sozial" (SÖS) im Stuttgarter Gemeinderat und ist als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Stuttgarter Wahlkreisbüro des Linken-Parteivorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Bernd Riexinger beschäftigt.

Wer kandidiert noch?

OB-Kandidat für Konstanz Uli Burchardt

Der 49-jährige Konstanzer Uli Burchardt ist seit acht Jahren Oberbürgermeister der größten Stadt am Bodensee. Er ist studierter Förster und Unternehmensberater.  mehr...

OB-Kandidat für Konstanz Andreas Matt

Der 53-jährige Andreas Matt aus Freiburg ist Diplom-Betriebswirt (FH). Er arbeitete zehn Jahre bei den Stadtwerken Konstanz, später in Istanbul. Seit März 2020 lebt er wieder in Konstanz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN