STAND

Der Käsehersteller Hochland mit Sitz in Heimenkirch (Kreis Lindau) hat im vergangenen Jahr den Umsatz wie den Käseabsatz gesteigert. Auch veganer Käse werde immer beliebter.

Die Hochland-Gruppe verkaufte eigenen Angaben zufolge vier Prozent mehr Käse als im Jahr zuvor. Das entspricht fast 395.000 Tonnen. Das gab das Unternehmen im Rahmen seiner Bilanz-Pressekonferenz bekannt. Besonders die Markenprodukte seien gefragt gewesen, und das vor allem in Deutschland und Russland. Vegane Käsealternativen würden außerdem immer beliebter. Hochland spricht von einer rasanten Entwicklung.

Hochland kommt gut durch die Corona-Krise

Das Familienunternehmen investierte im vergangenen Jahr 140 Millionen Euro, eine Rekordsumme. Auch der Stammsitz Heimenkirch wird ausgebaut. Alles in allem habe Hochland das vergangene Corona-Jahr gut überstanden, obwohl Restaurants und Hotels geschlossen waren. Die Absatzrückgänge seien durch die gestiegene Nachfrage im Lebensmittelhandel ausgeglichen worden. Insgesamt machte Hochland 1,6 Milliarden Euro Umsatz, der Gewinn lag bei knapp 62 Millionen Euro. Weltweit beschäftigt das Unternehmen 5.500 Menschen.

Für Käse-Fans: Blumenkohl, Pilz-Brot und Pfirsiche überbacken

Ob Ziegenkäse auf Pilz-Brot oder Schweizer Käse auf Blumenkohl: Überbacken bekommen viele Gerichte eine extra Würze. Und Pfirsiche sind mit einer Käsehaube ein toller Nachtisch.  mehr...

Heimenkirch Hochland soll wegen Verbrauchertäuschung geprüft werden

Nach Vorwürfen der Verbrauchertäuschung durch die Organisation Foodwatch soll unter anderem das Unternehmen Hochland in Heimenkirch (Kreis Lindau) überprüft werden. Nach Agenturangaben geht es um einen Käse der Marke Grünländer. Es werde mit "Milch von Freilaufkühen" geworben, so die Kritik von Foodwatch, wobei sich die Tiere im Stall bewegten. Hochland hatte die Anschuldigungen als "nicht angemessen" zurückgewiesen. Die Verbraucherorganisation habe die zuständigen Behörden aufgefordert, bis Ende November gegen insgesamt drei beanstandete Produkte von Hochland, Arla und Danone vorzugehen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN