Ein Mann trägt eine Kippa mit Judenstern. (Symbolbild) (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Robert Michael (Symbolbild))

Höchster jüdischer Feiertag

Jüdische Gemeinde Konstanz feiert Jom Kippur

STAND

Die Mitglieder der jüdischen Gemeinde in Konstanz begehen seit Dienstagabend Jom Kippur. Zu dem höchsten jüdischen Feiertag versammeln sich die Gläubigen in der Synagoge.

Jüdinnen und Juden feiern seit Dienstagabend mit Beten und Fasten den höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur. Auch die Mitglieder der jüdischen Gemeinde Konstanz versammeln sich in der Synagoge. Der Feiertag beginnt der Tradition gemäß am Abend und endet am darauffolgenden Tag nach Sonnenuntergang. Für religiöse Juden ist es ein Tag der Buße, aber auch des Vertrauens darauf, dass Gott alle Sünden vergeben werde.

SWR-Reporterin Verena Katschker über Jom Kippur in der jüdischen Gemeinde in Konstanz:

Auch Gläubige aus der Ukraine feiern in Konstanz Jom Kippur

In der 350 Mitglieder zählenden Gemeinde von Konstanz werden in diesem Jahr auch geflüchtete Ukrainerinnen und Ukrainer jüdischen Glaubens Jom Kippur mitfeiern. In den vergangenen Monaten seien bis zu 50 Jüdinnen und Juden aus der Ukraine angekommen, so Rabbiner Avraham Radbil gegenüber dem SWR.

Deren Integration sei aber schwierig, da in der Stadt und im Umland kaum freie Wohnungen zu finden seien. Zudem fehlten oft wichtige Dokumente, um offiziell als Mitglied in die jüdische Gemeinde aufgenommen zu werden.

Mehr über die jüdische Gemeinde in Konstanz:

Konstanz

Fest der Freiheit im Zeichen des Ukraine-Kriegs Jüdische Gemeinde Konstanz feiert traditionelles Pessach-Fest

Die jüdischen Gemeinden feiern bis zum 23. April ihr traditionelles Pessach-Fest. In Konstanz wurde mit einer symbolischen Brot-Verbrennung der Auftakt begangen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR