Freilichtmuseum feiert Jubiläum

Pfahlbaumuseum Unteruhldingen wird 100 Jahre alt

STAND

Das Pfahlbaumuseum in Unteruhldingen (Bodenseekreis) ist am Montag 100 Jahre alt geworden. In dem Freilichtmuseum am Ufer des Bodensees finden deshalb Jubiläumswochen statt.

In Unteruhldingen im Bodenseekreis feiert das Pfahlbaumuseum am Montag seinen 100. Geburtstag. Am 1. August 1922 eröffneten die Gründer ihr Museum mit zwei Nachbildungen prähistorischer Pfahlbauten. Seit Montag sind in dem Freilichtmuseum 23 rekonstruierte Pfahlbauhäuser zu sehen. Die beiden ältesten wurden passend zum Jubiläumsjahr in ihren Originalstand von 1922 versetzt.

SWR-Reporterin Marlene Fuchs war zum 100. Geburtstag im Pfahlbaumuseum unterwegs:

Bemerkenswerte Museumsgründung

Dass das Museum vor 100 Jahren überhaupt gegründet wurde, sei ein großes Glück gewesen, sagt Museumsdirektor Gunter Schöbel. In den 1920er Jahren waren der Erste Weltkrieg und die Spanische Grippe gerade erst vorbei, eine große Wirtschaftskrise begann. Da sei es umso bewundernswerter, dass die Menschen den Mut hatten, ein Museum für alle zu gründen, so der Museumschef.

"Man blickte damals schon auf eine 70-jährige Geschichte der Forschung zurück. Funde waren zum Beispiel in Stuttgart, London und St. Peterburg ausgestellt. Aber in Unteruhldingen noch nicht. Und so reifte eine Idee, ein Museum für die Menschen hier zu eröffnen."

Außerdem sollte so auch der Tourismus nach den Jahren des ersten Weltkrieges in der Region wieder angekurbelt werden.

Jubiläumswochen mit verschiedenen Aktionen

Die Jubiläumswochen laufen im Pfahlbaumuseum seit vergangenem Montag. Archäologen bieten dabei unterschiedliche Aktionen an. Zwei Archäologen gewähren laut Museum beispielsweise Einblicke in den Alltag der Pfahlbauer, die in der Stein- und Bronzezeit lebten. Zu sehen ist unter anderem, wie damals Schmuck oder Kupferbeile hergestellt wurden.

Das Pfahlbaumuseum Unteruhldingen wird 100 Jahre alt.  (Foto: SWR, Marlene Fuchs)
Während der Jubiläumswochen bieten Archäologen im Pfahlbaumuseum verschiedene Aktionen an und zeigen zum Beispiel wie die Pfahlbauer früher Musikinstrumente herstellten. Marlene Fuchs

Am Freitag hält Gunter Schöbel einen öffentlichen Festvortrag im Welterbesaal Unteruhldingen unter dem Titel "Pfahlbauten Unteruhldingen: 100 Jahre Begeisterung für eine Idee". Und auch für die nächsten 100 Jahren hat das Freilichtmuseum schon den Grundstein gelegt: In zwei Jahren soll ein Erweiterungsbau am Museum eröffnet werden. Die Anpassung an den Klimawandel sei darin ein zentraler Punkt, erklärt Museumsdirektor Schöbel.

Im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderatorin Petra Waldvogel hat Gunter Schöbel auf die vergangenen 100 Jahre zurückgeblickt, aber auch über die Zukunft des Pfahlbaumuseums gesprochen:

Audio herunterladen (4,2 MB | MP3)

Mehr zum Thema Pfahlbauten

Unteruhldingen

Verein in Unteruhldingen feiert Jubiläum 100 Jahre Pfahlbauten am Bodensee

Die Pfahlbauten von Unteruhldingen (Bodenseekreis) feiern in diesem Jahr 100. Geburtstag. Zum Jubiläum wird am Samstag eine Sonderschau im Freilichtmuseum eröffnet.  mehr...

Uhldingen-Mühlhofen

Mystische Gedanken am See Sagenhafter Ort: Kulthaus Unteruhldingen

Hildegard Kussauer aus Bad Wurzach-Hauerz arbeitete als Lehrerin und Restauratorin und hatte auch schon einen Job beim Pfahlbaumuseum in Unteruhldingen. Dort hat sie ihren sagenhaften Ort entdeckt.  mehr...

Ermatingen

Taucharchäologen bohren im See 5.000 Jahre alte Pfahlbausiedlung bei Ermatingen nachgewiesen

Vor Ermatingen im Bodensee haben Thurgauer Archäologen die Existenz einer mittelgroßen Pfahlbausiedlung nachgewiesen. Sie ist vermutlich rund 5.000 Jahre alt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR