Demonstranten halten Plakate hoch (Foto: SWR, Corinna Konzett)

Jahresrückblick September bis Dezember

Sorge um Krankenhäuser, Notbetrieb und Campen für Bauplätze

STAND

Die Krise im Gesundheitswesen hat Bad Waldsee erfasst. Die Schließung des Krankenhauses startet. Sorge besteht auch um Standorte in Radolfzell und Wangen. In den Kliniken herrscht zudem Personalnot.

Anfang September löste der Tod der Queen auch in der Region große Trauer aus. Und auf dem Bodensee vor Überlingen gelang ein Weltrekordversuch von 350 Menschen, die auf einem Sup, einem Stand-up-Paddleboard, ihre Yoga-Übungen machten.

Krankenhäuser in der Krise - es gibt Schließungen

Im Herbst endete der Betrieb der chirurgischen Notfallambulanz am Krankenhaus in Bad Waldsee. Die stationäre innere Medizin soll noch knapp ein Jahr erhalten bleiben. Daran wolle man auch festhalten, solange es die personelle Situation zulasse, hieß es vom Oberschwabenklinikverbund (OSK) mit Sitz in Ravensburg. Im kommenden Jahr soll das Krankenhaus schließen. Monatelang war um den Klinikstandort gerungen worden, ein Gutachten hatte die Schließung der Standorte Bad Waldsee und Wangen empfohlen.

Schlier

Zukunft des Oberschwabenklinik-Verbundes Kreistag Ravensburg beschließt Aus für Krankenhaus Bad Waldsee

Die Zukunft des Oberschwaben-Klinikverbundes (OSK) steht fest: Das Krankenhaus Bad Waldsee (Kreis Ravensburg) wird bis Herbst 2023 geschlossen, in Wangen im Allgäu bleiben einige Stationen vorerst erhalten.

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause findet Mitte Oktober wieder die traditionsreiche Oberschwabenschau in Ravensburg statt.

Campen für einen Bauplatz in Erlenmoos

In Erlenmoos (Kreis Biberach) gab es sechs Bauplätze zu vergeben, auf die sich aber neun Interessenten beworben haben. Die Plätze wurden deshalb nach dem sogenannten Windhundverfahren vergeben: Wer als Erster eine korrekte Bewerbung vorweisen kann, sollte den Zuschlag für ein Grundstück im neuen Baugebiet erhalten. Einige der Interessenten hatten deshalb vier Wochen lang vor der Gemeindehalle gecampt, um am Stichtag im Oktober rechtzeitig vor Ort zu sein. Die gemeinsame Zeit des Campens hat die Bewerberinnen und Bewerber zusammengeschweißt. Sie haben zusammen Pizza gebacken, Fußball geschaut und sich sogar einen mit Holz geheizten Pool bestellt - und so schon ein gutes Klima für die zukünftige Nachbarschaft hergestellt.

Erlenmoos

Vier Wochen Windhundverfahren Nach Dauercampen: Bauplätze in Erlenmoos vergeben

In Erlenmoos (Kreis Biberach) sind sechs Grundstücke vergeben worden. Seit Wochen haben Bewerberinnen und Bewerber darauf gewartet. Denn: Wer zuerst da war, bekam einen Platz.

SWR4 BW Aktuell am Mittag SWR4 Baden-Württemberg

Ende Oktober endet das Klimacamp in Konstanz. Die jungen Aktivistinnen und Aktivisten wollen künftig mit anderen Aktionen für das Klima kämpfen. Im November kam in Konstanz und Singen Sorge bei den Beschäftigten von Galeria Karstadt auf. Der Kaufhaus-Konzern hat Insolvenz angemeldet, eine Entscheidung über die beiden Standorte ist noch nicht gefallen.

Mitte November wurde nach längerer Diskussion entschieden, dass der Rettungshubschrauber Christoph 45 in absehbarer Zeit nicht mehr direkt am Klinikum Friedrichshafen stehen wird. Er wird zentraler im Versorgungsgebiet stationiert. Zukünftig soll er von Wittenhofen im Deggenhausertal aus abheben. Und ebenfalls im November informierte sich Bundeskanzler Scholz beim Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen über Elektromobilität und Windkraftgetriebe für nachhaltige Energieerzeugung.

Weniger Zugvögel am westlichen Bodensee

Auf der Halbinsel Mettnau bei Radolfzell (Kreis Konstanz) sind im Rahmen eines Forschungsprojekts in diesem Jahr weniger kleine Zugvögel erfasst worden als bei früheren Zählungen. Im Zeitraum von Ende Juni bis Mitte November zählten die Helferinnen und Helfer der Vogelwarte des Max-Planck-Instituts für Verhaltensbiologie in Radolfzell 5.320 Zugvögel von 60 verschiedenen Arten. Zwischen den Jahren 2000 und 2008 waren es noch durchschnittlich 1.300 Vögel mehr von insgesamt 68 Arten.

Radolfzell

Erste Ergebnisse der Forschung Weniger Zugvögel auf der Halbinsel Mettnau gezählt

Auf der Halbinsel Mettnau am Bodensee sind in diesem Jahr deutlich weniger Zugvögel gezählt worden als in der Vergangenheit. Besonders bei einer Art ist der Rückgang dramatisch.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Ende November schloss trotz Protesten die stationäre Versorgung des SRH-Krankenhauses in Bad Saulgau.

Notbetrieb in den Kliniken des GLKN

Die Akutkliniken des Gesundheitsverbunds Konstanz (GLKN) sind ab Mitte Dezember im Notbetrieb. Grund seien die saisonbedingte Grippewelle und andere Atemwegserkrankungen, hieß es vom GLKN. Sie trieben die Zahl der kranken Patientinnen und Patienten nach oben und führten gleichzeitig zu Personalausfällen. Planbare Behandlungen mussten deshalb in großem Umfang verschoben werden, etwa 30 Prozent der Betten im Klinikum Konstanz mussten leer bleiben.

"Wir haben schon lange eine dünne Personaldecke, vor allem pflegerisch. Da unterscheiden wir uns nicht von anderen Häusern in Deutschland."

Konstanz

Krankheitswelle und Personalmangel an Krankenhäusern Akutkliniken im Kreis Konstanz arbeiten im Notbetrieb

Die Kliniken Konstanz, Singen und Radolfzell sind im Notbetrieb. Gut ein Drittel der Betten in Konstanz kann nicht betrieben werden. Auch die Kinderklinik Singen ist betroffen.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Historische Schnetztor-Glocke läutet nicht mehr

Eine mehrere hundert Kilo schwere, gusseiserne Glocke, die im Turm über dem historischen Konstanzer Schnetztor hängt, hat sich im Dezember aus ihrer Verankerung gelöst und rund 40 Zentimeter abgesenkt. Seitdem liegt der rund 700 Jahre alte "Glockenschatz" auf dem darunterliegenden Dach des Tores. Passanten hatten es bemerkt, die Glocke konnte gesichert werden. Die Krone sei wegen Materialermüdung gebrochen, so ein Vertreter des Konstanzer Hochbauamtes. Die historische Glocke in dem ehemaligen Stadttorturm wird aber erst im neuen Jahr wieder läuten.

Konstanz

Krone der Glocke marode 750-Kilo-Glocke im Schnetztor in Konstanz abgebrochen

In Konstanz ist eine rund 750 Kilogramm schwere Glocke aus ihrer Halterung gebrochen und hat sich auf ein darunterliegendes Dach abgesenkt. Passanten hatten gemeldet, dass die Glocke herabzustürzen drohe, so die Feuerwehr.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Der ganze Rückblick über die Monate September bis Dezember zum Nachhören:

Rükblick auf das Jahr 2022 am Bodensee und in Oberschwaben

Bodensee und Oberschwaben

Das ist im zurückliegenden Jahr alles passiert Der Jahresrückblick 2021 von Januar bis April

Das Jahr 2021 begann mit einem Lockdown - genauso wie das alte geendet hatte. Die Pandemie hat das Land und die Region fest im Griff. Abstand halten ist das Motto, das uns das Jahr über begleitet hat.

Friedrichshafen

Jahresrückblick Mai bis August Hitze, Frauen beim Blutritt und Trauer um Carl Herzog von Württemberg

Im Mai ist Historisches in Oberschwaben geschehen: Beim Blutritt in Weingarten durften erstmals Frauen mitreiten. Im Frühsommer ließ die erste Hitzewelle den Bodenseepegel stark sinken.

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Friedrichshafen

Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte Blaulicht-Einsätze am Bodensee und in Oberschwaben

Unfälle, Brände und Urteile haben auch 2022 für Schlagzeilen in der Region Bodensee-Oberschwaben gesorgt. 

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

STAND
AUTOR/IN
SWR