Europakonzil in Konstanz (Foto: SWR, Friederike Fiehler)

Internationales Forum

"Europakonzil" Konstanz: Jugendliche kämpfen fürs Klima

STAND

In Konstanz findet ab Montag zum dritten Mal die internationale Jugendkonferenz "Europakonzil" statt. Die rund 100 Teilnehmenden widmen sich dem Thema Klimaschutz.

Die Stadt Konstanz treibt seit Jahren ihr Engagement in Sachen Klimaschutz voran. Daher bietet die Stadt Jugendlichen aus mehreren europäischen Ländern ab Montag drei Tage lang ein Forum. Rund 100 Jugendliche treffen sich dabei seit dem Morgen zur Internationalen Jugendkonferenz "Europakonzil", um den Klimaschutz voranzubringen. Dabei sind je etwa 15 Jugendliche aus Konstanz und den europäischen Partnerstädten Fontainebleau (Frankreich), Tábor (Tschechien), Richmond (Großbritannien) und Lodi (Italien). Ihre Aufgabe ist es, Projekte für den Klimaschutz zu erarbeiten, die in den Partnerstädten auch umsetzbar sind.

Städtepartnerschaften sollen klima- und jugendgerecht entwickelt werden

Dabei sollen vor allem Ideen entwickelt werden, über die Mitmenschen zu klimafreundlicherem Handeln motiviert werden können. Diese Vorschläge wollen die Jugendlichen am Ende des "Europakonzils" auch Vertretern aus Politik und Verwaltung der jeweiligen Partnerstädte vorstellen. Das "Europakonzil" soll dazu beitragen, bürgerschaftliches Engagement früh zu fördern und die Städtepartnerschaften auch jugendgerecht weiterzuentwickeln.

Europakonzil in Konstanz (Foto: SWR, Friederike Fiehler)
Seit Montagmorgen arbeiten gut 100 Jugendliche in Konstanz Ideen für den Klimaschutz aus. Friederike Fiehler

Alle zwei Jahre "Europakonzil" in Konstanz

Das "Europakonzil", das in diesem Jahr unter dem Motto "Gemeinsam für den Klimaschutz" abgehalten wird, ist im Rahmen des 600-jährigen Konstanzer Konziljubiläums entstanden. Es findet nach einem Beschluss des Konstanzer Gemeinderats im Oktober 2020 alle zwei Jahre statt und soll Jugendliche zusammenbringen, die sich über europäische Themen und die Zukunft Europas austauschen können. "Denn der persönliche Austausch ist auch für sogenannte Digital Natives unersetzbar", heißt es in einer Ankündigung. Das Projekt wird von Erasmus + und dem Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds gefördert.

Zum Klimaschutz am Bodensee

Konstanz

Fridays for Future Tausende Teilnehmer bei Klima-Demo in Konstanz

Kurz vor der Bundestagswahl haben in Konstanz viele junge Menschen für mehr Klimaschutz demonstriert. Die Polizei schätzt die Teilnehmerzahl auf 5.000.

Baden-Württemberg

23. September als weltweiter Protesttag "Klimastreik" in BW - Demos und "Schulstürmungen"

Fridays for Future hat den 23. September zum großen Protesttag erklärt. Die Klimaschützer wollen mit einem 'globalen Klimastreik' auch in Baden-Württemberg die Menschen mobilisieren.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Bodensee-Oberschwaben

Protestaktionen in der Region Fridays for Future: "Klimastreik" auch am Bodensee

In der Region Bodensee-Oberschwaben haben hunderte Demonstrierende am globalen Klimastreik von Fridays for Future teilgenommen. In Friedrichshafen zogen rund 200 Klimaaktivisten durch die Stadt.

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

STAND
AUTOR/IN
SWR