STAND

Wenn am 15. Juni die Grenzen zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz wieder öffnen, startet auch die internationale Schifffahrt auf dem Bodensee wieder. Nach bisherigem Stand gelten jedoch unterschiedliche Abstands- und Hygieneregeln.


Auf den Schiffen der Bodensee Schiffsbetriebe BSB wird es keine Passagierbeschränkung geben. Die Mitarbeiter sollen darauf achten, dass die Schiffe nicht zu voll werden, sagte BSB-Geschäftsführer Norbert Reuter. Auf den BSB-Schiffen müsse Mund- und Nasenschutz beim Ein- und Ausstieg getragen werden. Das gelte auch in Situationen, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden könne.

Regeln an Bord variieren zwischen den drei Ländern

Ein Mund- und Nasenschutz muss auch auf den Schiffen der Vorarlberg Lines zum Ein- und Aussteigen getragen werden. Beim Aufenthalt im Außenbereich der Schiffe muss der Schutz zwar nicht getragen werden, es muss aber Abstand eingehalten werden.

Schweizer Schiffe mit begrenzter Passagierzahl


Die Schiffe der Schweizer Flotte SBS dürfen nur halb so viele Gäste an Bord nehmen wie üblich, sagen die Betreiber. Ein Mund- und Nasenschutz wie in Deutschland und Österreich sei deshalb nicht erforderlich. Sollten Passagiere aber in Deutschland oder Österreich aussteigen wollen, können sie auf dem Schiff einen solchen Schutz kaufen.
Auf allen Schiffen wird es nur eingeschränkten Gastronomiebetrieb geben.

Mehr zum Thema

Bodensee-Schifffahrt "Weiße Flotte" befürchtet hohe Verluste durch Corona

Das erste Wochenende liegt hinter den Bodensee-Schiffsbetrieben (BSB). Die erste Bilanz nach dem Restart in der Corona-Krise ist offenbar positiv. Doch die "Weiße Flotte" rechnet mit einem Millionenschaden.  mehr...

Weiße Flotte mit Einschränkungen in die Saison gestartet Schifffahrt auf dem Bodensee nimmt wieder Fahrt auf

Die Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB) sind am Mittwoch in die Saison gestartet. Allerdings mit einem abgespeckten Fahrplan. Angefahren werden ausschließlich baden-württembergische Ziele.  mehr...

Frühling ohne Ausflugsschiffe Kein Saisonstart für "Weiße Flotte" in Heidelberg

Die Corona-Krise bringt auch die bundesweit 350 Personenschifffahrtsbetriebe in Not. Der für Samstag vorgesehenen Start in die neue Saison ist auf unbestimmte Zeit verschoben worden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN