STAND

Auf dem Wochenmarkt in Wangen haben sich am Mittwoch Marktbesucher spontan impfen lassen können. Das Interesse daran war groß. Die Bürgerinnen und Bürger konnten zwischen zwei Impfstoffen wählen.

Schon kurz nach 7 Uhr am Morgen wurden die ersten Menschen auf dem Wochenmarkt in Wangen im Allgäu (Kreis Ravensburg) geimpft. "Wir müssen den Impfstoff zu den Leuten bringen", sagte der erste Landesbeamte des Kreises Ravensburg Andreas Honikel-Günther dem SWR. Denn Impfstoff gebe es inzwischen genügend, so der Landesbeamte.

Erst einkaufen, dann impfen

So können die Menschen also gleich zwei Dinge verbinden: Obst und Gemüse einkaufen und sich die Corona-Impfung abholen. Denn nur mit einer hohen Impfbereitschaft könne es gelingen, die Pandemie einzudämmen, so der Kreis.

In einem aufgebauten Pavillon konnten sich die Bürgerinnen und Bürger spontan für die Impfung entscheiden. Dennoch lief auch dort alles ab, wie beim Arzt oder im Impfzentrum. Das bedeutet: Es fand ein Aufklärungsgespräch statt, die Menschen wurden registriert und bekamen auch gleich die Unterlagen für den digitalen Impfausweis mit.

Mehrere Menschen stehen in einer Schlange vor einem schwarzen Pavillon auf dem Wangener Wochenmarkt. Dort sind nun auch Corona-Impfungen vor Ort möglich. (Foto: SWR, Wolfgang Wanner)
Schon um 7 Uhr am frühen Morgen kamen die ersten Impfwilligen. Wolfgang Wanner

Freie Wahl zwischen zwei Impfstoffen

Die Bürgerinnen und Bürger durften sich aussuchen, ob sie mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer oder Johnson&Johnson geimpft wurden. Eine Anmeldung war nicht notwendig. Wer keinen Impfpass dabei hatte, bekam ein Dokument über die erfolgte Impfung und kann diese im Impfpass nachtragen lassen.

Impfen ohne Voranmeldung auch in anderen Kreisen möglich

Waren noch vor wenigen Wochen Impftermine schwer zu bekommen, hat sich die Lage inzwischen deutlich geändert. Inzwischen ist es in allen Kreisen in der Region Bodensee-Oberschwaben möglich, spontan oder kurzfristig einen Impftermin zu bekommen. Viele Kreisimpfzentren, etwa in Ummendorf (Kreis Biberach) lassen auch eine freie Wahl des Impfstoffs zu. Im Bodenseekreis gibt es die Möglichkeit per SMS über freie Impftermine informiert zu werden.

Mehr zum Thema:

Stuttgart, Mainz, Berlin

COVID-19: Impfungen im Südwesten Corona-Impfen: Aktuelle Zahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

In Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wird seit Ende Dezember gegen das Coronavirus geimpft. Hier finden Sie die aktuellen Impfzahlen.  mehr...

Corona-Impfung Was sagt ein Antikörpertest nach einer Impfung aus?

Letztes Jahr wurden Antikörpertests eingesetzt, um zu überprüfen, ob man bereits mit dem Coronavirus infiziert war. Doch auch nach einer Impfung werden Antikörper gebildet gegen das Virus Was sagt so ein Test also noch aus?  mehr...

Friedrichshafen

Die Zahlen für Oberschwaben und die internationale Bodensee-Region Corona: So rasant hat es sich entwickelt

Mittlerweile gibt es mehr als 48.000 nachgewiesene Erkrankte in der deutschen Bodenseeregion, mehr als 900 Menschen starben. Hier sind die wichtigsten Zahlen aufbereitet.  mehr...

STAND
AUTOR/IN