STAND

Ulrich Föhr ist seit zwei Jahren katholischer Stadtdiakon in Friedrichshafen, davor war er viele Jahre Klinikseelsorger. Seit zwei Jahren leitet er unter anderem die Spenden- und Hilfsaktion "Häfler helfen".

Die katholische und evangelische Kirche in Friedrichshafen haben 2002 gemeinsam mit der Schwäbischen Zeitung die Initiative "Häfler helfen" ins Leben gerufen. Wieviele Aufgaben durch die Hilfsaktion auf Ulrich Föhr gerade in der Adventszeit zukommen, und warum er auch "Anwalt der Armen" genannt wird, erzählt er im Gespräch mit SWR-Moderatorin Tina Löschner.

Mit Spendengeldern der Aktion "Häfler helfen" werden Menschen in Friedrichshafen in Notlagen finanziell unterstützt. Ulrich Föhr sieht seine Aufgabe aber auch darin, Hilfesuchenden zuzuhören und sie zu beraten. Es sei wichtig, dass Menschen mit Problemen Raum bekommen, von sich zu erzählen, so der Stadtdiakon.

Ulrich Föhr hat auch die KulturTafel gegründet. Menschen, die sich sportliche oder kulturelle Veranstaltungen nicht leisten können, können hier für verschiedene Veranstaltungen Tickets erhalten. Der Diakon weiß, dass es gerade Menschen mit wenig Geld gut tut, zum Beispiel bei einer Comedy-Veranstaltung wieder einmal herzlich lachen zu können.

Frühere Studiogäste der Serie "Im Gespräch"

Wilde "Kloase" in Oberschwaben und im Allgäu Im Gespräch: Brauchtumsexperte Karl Stiefenhofer aus Eglofs

Man nennt Karl Stiefenhofer auch "Mister Allgäu". Zu seinen Projekten gehören unter anderem der "Grüß Gott Verein" und die "Allgäuer Heimatakademie". Denn Karl Stiefenhofer aus Eglofs liegt die Geschichte seiner Heimat am Herzen.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

STAND
AUTOR/IN