Laupheim

Nächtliche Übungsflüge des Hubschraubergeschwaders starten wieder

STAND

Das Hubschraubergeschwaders 64 in Laupheim (Kreis Biberach) führt mit Beginn der dunklen Jahreszeit wieder Übungsflüge in der Nacht durch. Laut einer Mitteilung dient das nächtliche Training Einsätzen im Ausland ebenso wie der Katastrophenhilfe. Zum Einsatz kommen dabei die großen Transporthubschrauber des Typs CH 53 sowie die kleineren und etwas leiseren Hubschrauber des Typs H145m. Sie transportieren vor allem Spezialkräfte der Bundeswehr im Schutz der Dunkelheit zu Einsätzen in Krisenregionen. Nachtflüge seien auch bei Einsätzen in Katastrophengebieten nötig, so ein Sprecher des Hubschraubergeschwaders in Laupheim. Es flog jüngst bei der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal Sandsäcke und Lebensmittel ein.

STAND
AUTOR/IN