Konstanz

HSG verliert in Aufstiegsrunde gegen Krefeld

STAND

Die Handballer der HSG Konstanz haben in der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga erstmals verloren: Sie unterlagen auswärts der HSG Krefeld knapp mit 32:33. Drei Konstanzer Spieler mussten verletzt vom Feld. Kapitän Tim Bornhauser schied bereits in der dritten Minute aus, er kam nach einem Griff ins Auge ins Krankenhaus. Zwei weitere Spieler fielen mit Kopfverletzungen aus. In der Aufstiegsrunde ist Konstanz trotz der Niederlage weiter Gruppenerster. Schon am Samstag ist die HSG erneut in Nordrhein-Westfalen, dieses Mal bei Schalksmühle/Halver, auswärts gefordert.

STAND
AUTOR/IN