STAND

Die Hochschule Ravensburg-Weingarten hat seit dieser Woche ein Pflegelabor. In ihm sollen laut einer Mitteilung Studierende besonders praxisnah ausgebildet werden. Das Land, das Pflegekräfte vermehrt an Hochschulen ausbilden will, investierte mehr als vier Millionen Euro in das Labor. Es verfüge über große Krankenzimmer, Stationsräume, aber auch Badezimmer, um möglichst realistische Pflegesituationen zu schaffen, Routinen sowie Teamabläufe einzuüben. Den Studiengang Pflege gibt es an der Hochschule Ravensburg-Weingarten seit zehn Jahren. Eingeschrieben sind derzeit 150 Studierende. Bisher wurde an der Hochschule nur die Theorie der Pflege vermittelt. Die Praxisausbildung übernahmen Pflegeschulen.

STAND
AUTOR/IN