Deutschlands Spielerin Giulia Gwinn reagiert auf die Niederlage im EM-Finale 2022 in Wembley nach dem Abpfiff.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Sebastian Christoph Gollnow)

Deutschland verliert gegen England

Nach Niederlage im EM-Finale: Enttäuschung in Giulia Gwinns Heimat Ailingen

STAND

Nationalspielerin Giulia Gwinn aus Ailingen (Bodenseekreis) wurden in ihrem Heimatort beim EM-Finale kräftig die Daumen gedrückt - leider vergeblich. Das deutsche Team verlor 1:2 gegen England.

Die Spielerinnen der deutschen Fußballnationalmannschaft haben am Sonntagabend im EM-Finale gegen England mit 1:2 verloren. Ein besonderes Interesse an der Zitterpartie, die sich erst nach der Verlängerung entschied, hatten die Public-Viewing-Besucherinnen und -Besucher des Vereinslokals der TSG Ailingen im Bodenseekreis. Denn Nationalspielerin Guilia Gwinn stammt aus dem Friedrichshafener Ortsteil und hat bei dem Verein ein Jahr gekickt – als einziges Mädchen in einer Jungenmannschaft.

SWR-Reporter Moritz Kluthe war am Sonntagabend in dem Vereinslokal und hat sich umgehört:

TSG Ailingen steht weiter hinter "ihrer" Giulia

Im Ailinger Vereinslokal hatte man gehofft, dass Gwinn und ihre Mitstreiterinnen den Titel holen würden. Nach langem Mitfiebern war die Enttäuschung über die Niederlage groß - dennoch steht die TSG Ailingen zur deutschen Mannschaft und "ihrer" Giulia.

"Für mich ist es enttäuschend wegen unserer Giulia aus der TSG. Ganz einfach, sie hat's verdient. Es ist schade, man ist traurig."

Auch Gwinns Vater Florian drückte die Daumen

Nachdem die deutschen Fußballerinnen am vergangenen Mittwochabend ins Finale eingezogen waren, war die Freude riesig. Giulia Gwinns Vater, Florian Gwinn, ist seiner Tochter sogar gemeinsam mit seiner Frau im Camper nach London hinterhergereist.

Trotz des verlorenen Finales ist er sehr stolz auf seine Tochter, wie er im Interview auf SWR1 erzählt hat:

Mehr zur DFB-Elf:

Fußball-EM Deutschland verpasst Sieg gegen England

Die deutschen Fußballerinnen haben den neunten EM-Titel verpasst. Das Team von Trainerin Voss-Tecklenburg unterlag Gastgeber England 1:2. Die Entscheidung fiel erst in der Verläng…  mehr...

Diskussion um Frauenfußball Nationalspielerin Gwinn klagt über "veraltete Vorurteile"

Nationalspielerin Giulia Gwinn sieht den Frauenfußball in Deutschland immer noch "veralteten Vorurteilen" ausgesetzt. Es hieße, "Frauenfußball sei nicht so attraktiv, deshalb würden sich viele abwenden. "Ich würde mir noch mehr Toleranz und Offenheit wünschen", sagt Gwinn.  mehr...

Tor, Tor, Tor! Das Finale der Frauen-Fußball-EM im Livestream verfolgen

Die deutschen Fußballerinnen stehen im Finale bei der EM. Wer das Spiel gegen England nicht verpassen will, kann das ganze Spiel im Livestream anhören.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR