Eine mit Gin gefüllte Metallkugel wird im Bodensee versenkt (Foto: Pressestelle, Diana Strohmeier)

100 Tage unter Wasser

Die vorherige verschwand spurlos: Erneut Gin-Kugel im Bodensee versenkt

Stand

Eine mit Gin gefüllte Metallkugel ist am Donnerstag im Bodensee versenkt worden. Das Unternehmen hofft, dass die Kugel nicht wie bei einem früheren Versuch verschwindet.

Vor Romanshorn (Kanton Thurgau) ist im Bodensee erneut eine große, mit Gin gefüllte Metallkugel im Bodensee versenkt worden. Bei einem früheren Versuch des Unternehmens, ihren Gin für 100 Tage unter Wasser zu lagern, verschwand die Gin-Kugel spurlos vom Seegrund. Die neue Kugel sei gesichert, so das Schweizer Unternehmen für Catering, Events und Gin-Produktion.

Die im Bodensee versenkte Kugel ist laut Unternehmen mit Gin gefüllt, der auf dem Grund des Bodensees besonders gut reifen soll. Der Regen der vergangenen Tage habe an den Plänen nichts geändert, die Kugel am Donnerstag zu versenken. In gut 100 Tagen wird die Kugel wieder aus dem Wasser gehoben, so der Plan des Unternehmens.

Gin-Kugel vor Romanshorn nicht wieder gefunden

Bereits vor einem Jahr hatte die Eventagentur eine 800 Kilo schwere Gin-Kugel gut 300 Meter vor Romanshorn im Bodensee versenkt. Die Kugel wurde aber nicht mehr wiedergefunden. Was mit der Kugel und ihrem hochprozentigen Inhalt geschah - ob sie etwa gestohlen wurde oder abtrieb - ist bis heute nicht geklärt.

Damit die neue Kugel nicht wieder abhandenkomme, hätten sie besondere Sicherheitsvorkehrungen getroffen, so die Eigentümer. Welche Sicherungen das genau sind, wollen sie nicht verraten. Das Unternehmen stellt jedes Jahr eine Sonderausgabe Gin her. Durch die Lagerung im See soll er besonders aromatisch werden, unter anderem durch gleichbleibende Temperaturen und den Wasserdruck. Man setze auch auf die besondere Atmosphäre des Sees.

Romanshorn

Diebstahl in 23 Meter Tiefe? 800 Kilo schwere Gin-Kugel aus Bodensee verschwunden

Im Bodensee vor Romanshorn ist eine rund 800 Kilogramm schwere Kugel voller Gin abhandengekommen. Die Kantonspolizei Thurgau ermittelt.

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Mehr über die verloren gegangene Gin-Kugel

Romanshorn

Diebstahl oder abgetrieben? Im Bodensee verschwundene Gin-Kugel: Ermittlungen eingestellt

Die Kantonspolizei Thurgau hat die Ermittlungen zu der im Bodensee verschwundenen Gin-Kugel eingestellt. Ob die Metallkugel vom Grund des Sees gestohlen wurde, ist weiter unklar.

SWR4 BW Aktuell am Mittag SWR4 Baden-Württemberg

Romanshorn

Diebstahl in 23 Meter Tiefe? 800 Kilo schwere Gin-Kugel aus Bodensee verschwunden

Im Bodensee vor Romanshorn ist eine rund 800 Kilogramm schwere Kugel voller Gin abhandengekommen. Die Kantonspolizei Thurgau ermittelt.

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Stand
AUTOR/IN
SWR