STAND

Vor dem Landgericht Ravensburg muss sich ab Mittwoch ein 49-jähriger Mann wegen gewerbs- und bandenmäßigen Betrugs verantworten. Er soll zusammen mit Komplizen insgesamt rund 85.000 Euro von einem Ehepaar aus Weingarten erbeutet haben. Laut Anklage hatte die vermutlich in der Türkei sitzende Bande das ältere Paar mit den unterschiedlichsten Betrugsmaschen zu Überweisungen veranlasst, aber auch zu Barzahlungen. Etwa mit der Behauptung, das habe bei einem Gewinnspiel 340.000 Euro gewonnen, müsse aber erst Zoll- und andere Gebühren zahlen. Festgenommen wurde der Mann bei einem Treffen, die Bank des Paares hatte wegen auffälliger Kontobewegungen die Polizei eingeschaltet. Der Prozess ist auf drei Tage angesetzt. Ein Urteil wird Mitte Februar erwartet.

STAND
AUTOR/IN