STAND

Im Zusammenhang mit der Tötung einer 62-jährigen Frau im Kanton Thurgau hat die Tatverdächtige gestanden. Das teilt die Kantonspolizei mit. Sterbliche Überreste des Opfers waren bei Egnach gefunden worden.

Die 54-jährige Tatverdächtige habe gestanden, ihr Opfer Ende Oktober in Bottighofen am Schweizer Bodenseeufer erschossen zu haben. Danach habe sie die Leiche zerteilt, in Säcke verpackt und entsorgt, so der Staatsanwalt gegenüber dem SWR. Der Kopf der Frau war Anfang Dezember in einem Wald bei Egnach gefunden worden.

Tatverdächtige war Vermieterin des Opfers

Das Motiv für die Tat ist noch nicht geklärt, bei der Tatverdächtigen handelt es sich laut Staatsanwaltschaft jedoch um die Vermieterin des Opfers. Beide lebten in Bottighofen. Die Polizei war unter anderem durch Zeugenaussagen auf die Spur der Tatverdächtigen gekommen. Die 54-Jährige sitzt in Untersuchungshaft.

STAND
AUTOR/IN