STAND

Beim traditionellen Froschkuttelnessen in Riedlingen (Kreis Biberach) haben die Narren der Verletzen und Opfer im hessischen Volkmarsen und in Hanau gedacht. Mit dabei war auch Ministerpräsident Kretschmann (Grüne).

Video herunterladen (2,9 MB | MP4)

Der Zwischenfall mit Dutzenden Verletzten im hessischen Volkmarsen und der Anschlag in Hanau überschatteten am Dienstag das traditionelle Froschkuttelnessen in Riedlingen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) sagte: "Die Fastnacht gehört zum Leben dazu. Und wenn wir das alles ließen, dann machen wir das, was die wollen: Unseren Lebensstil ändern."

Narrenzunft gedenkt Opfer in Hanau

Die Narrenzunft Gole gedachte zu Beginn des Froschkuttelnessens der Opfer von Hanau mit einer Schweigeminute. "Das schockt uns alle", sagte der Zunftmeister Thomas Maichel. "Aber unser historisches Brauchtum und unsere Gesellschaft lassen sich nicht einschüchtern."

Es sei zudem die falsche Antwort, auf Anschläge wie in Hanau mit Angst zu reagieren und alles zu verändern, was man bisher gemacht habe, so Kretschmann. "Das ist nämlich ihr Ziel - und dem werden wir uns mit aller Kraft widersetzen".

Höhepunkt der Fastnacht in Riedlingen

Das traditionelle Froschkuttelnessen in Riedlingen am Dienstag war der Höhepunkt der dortigen Fastnacht. Kretschmann, der in Riedlingen ein Internat besuchte, nimmt schon seit vielen Jahren an der Brauchtumsveranstaltung im Rathaus teil. Das Froschkuttelnessen gibt es in Riedlingen seit 1829. Gastgeber ist die Narrenzunft Gole.

Reine Männerveranstaltung

Frauen müssen bei dem Festmahl draußen bleiben. Sie schließen während die Männer das besondere Frühstück einnehmen die Rathaustüren ab. Nach dem Essen müssen die Männer das Rathaus vom ersten Stock aus über eine Rutsche verlassen - traditionell unter dem Jubel zahlreicher Zuschauer, die vor dem Gebäude auf sie warten.

Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg (Die Grünen Bündnis 90), rutscht am Fastnachtsdienstag nach dem traditionellen Froschkuttel-Essen aus dem Rathaus, wo ihn Gole-Begleiter in Empfang nehmen. Rund 300 Narren der Narrenzunft Gole 1865 nehmen am Zigarrenrauchen, dem 190. Froschkuttel-Essen und dem anschließenden Rutschen aus dem Rathaus teil und wollen später durch die Stadt zocken. Froschkutteln ist eine Riedlinger Spezialität. Dabei handelt es sich um in Essig eingelegten geschnittenen Rindermagen. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Felix Kästle/dpa)
Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg (Grüne), rutscht am Fastnachtsdienstag 2019 nach dem traditionellen Froschkuttelnessen aus dem Rathaus, wo ihn Gole-Begleiter in Empfang nehmen. picture alliance/Felix Kästle/dpa

Froschkutteln sind Innereien von Rindern

Das Gericht besteht nicht aus Froschinnereien, sondern aus einer Mischung aus Rinderpansen, Rinderherz, Rinderleber und Rindernieren. Der Name Froschkutteln geht laut Legende darauf zurück, dass sich Riedlingen an der Donau als Storchenstadt versteht und die Leibspeise der Störche Frösche sind.

Biberacher Landrat nimmt nicht teil

Der Biberacher Landrat Heiko Schmid (Freie Wähler) nahm dieses Jahr nicht am traditionellen Froschkuttelnessen teil. Er fühlte sich durch eine Büttenrede der Riedlinger Gole-Zunft diffamiert, teilte der Landrat am Montag mit. In der Rede hieß es im Zusammenhang mit dem Verkauf des Riedlinger Krankenhaus: "Oh wie herrlich ist die Fasnet, oh wie schön ist doch die Welt. Wir verkaufen unsern Landrat und versaufen dann sein Geld." Der Reim sei inhaltlich falsch, zudem sei die Aussage menschenverachtend. Die von Schmid geforderte Entschuldigung des Büttenredners lehnte die Riedlinger Zunft ab. Man habe sich gewünscht, dass der Landrat mit einem launigen Vortrag dagegenhalte.

Mehr zum Thema

Närrisches Treiben in Baden-Württemberg Kretschmann zu Fastnachtsendspurt: "Angst wäre die falsche Antwort"

Fasnacht mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen: Zehntausende Narren haben am Dienstag in mehreren baden-württembergischen Städten den Abschluss der fünften Jahreszeit gefeiert. Ministerpräsident Kretschmann hatte für die Menschen eine klare Botschaft.  mehr...

Landrat ist verärgert Streit um Fastnachtslied in Riedlingen

Weil der Biberacher Landrat in einem Fastnachtslied - seiner Ansicht nach zu Unrecht - durch den Kakao gezogen worden ist, hat er nun seine Teilnahme am traditionellen Froschkuttelessen in Riedlingen abgesagt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN