Supercomputer ZF ProAI (Foto: Pressestelle, ZF)

Präsentation auf Automesse in Shanghai

ZF Friedrichshafen stellt Supercomputer für Autos vor

STAND

Der Autozulieferer ZF Friedrichshafen hat auf der internationalen Messe Auto Shanghai einen neuen Hochleistungscomputer vorgestellt. Dieser soll künftig in vielen selbstfahrenden Autos eingebaut werden.

Der Computer ZF ProAI kann laut ZF bis zu einer Billiarde Rechenoperationen pro Sekunde durchrechnen. Wenn Autos in Zukunft autonom, also komplett ohne Fahrer, steuern oder selbstständig parken sollen, braucht es enorme Rechenleistungen, weil viele Daten gleichzeitig verarbeitet werden müssen. Etwa weil Kameras und Sensoren ständig registrieren, was um das Auto herum passiert. Dafür brauche es solche Hochleistungsrechner, die diese Datenmengen bewältigen können, teilte dazu ZF mit.

Kleiner Computer mit großer Rechenleistung

Der neue Computer könne in jeden Fahrzeugtyp eingebaut werden, so das Unternehmen. Im Standard-Gehäuse misst der Computer 24 x 14 x 5 Zentimeter. Zudem könne er selbstständig lernen, also künstliche Intelligenz nutzen. Der Computer soll 2024 in Serie gehen. Schon jetzt gebe es bedeutende Vorbestellungen, so das Unternehmen aus Friedrichshafen.

Mehr zum Thema:

Friedrichshafen

Wettbewerb für neuartige Tunnelmaschinen in den USA Studenten aus Friedrichshafen entwickeln Tunnelbohrer für Elon Musk

Zwei Studenten des Technikcampus Friedrichshafen haben es in die Finalrunde eines Tunnelbohrwettbewerbs in den USA geschafft. Ausgeschrieben hatte ihn Tesla-Gründer und Technologie-Visionär Elon Musk.  mehr...

STAND
AUTOR/IN