Friedrichshafen

Niedrige Übernachtungszahlen am Bodensee

STAND

Die Gäste-Übernachtungen in der nördlichen Bodenseeregion haben sich im vergangenen Jahr auf ähnlich niedrigem Niveau bewegt wie 2020. Das teilte die Deutsche Bodensee Tourismus GmbH mit Sitz in Friedrichshafen mit. Sie vertritt knapp 40 Gemeinden in den Kreisen Lindau, Bodensee, Sigmaringen und Konstanz. Ziehe man den Vergleich zum Vor-Corona-Jahr 2019, dann verzeichne man für 2021 bei den Übernachtungszahlen ein Minus von 25 Prozent. Während die Sommermonate für viele Betriebe recht gut gelaufen seien, habe vor allem der lange Lockdown zu Jahresbeginn das Ergebnis negativ beeinflusst, so die Deutsche Bodensee Tourismus GmbH. Besonders gravierend sei der Wegfall von Geschäftsreisen.

STAND
AUTOR/IN