STAND

Der Betrieb im Polizeirevier in Singen (Kreis Konstanz) läuft nach einem Befall mit Flöhen wieder weitgehend normal. Das Gebäude war am Donnerstag komplett gesperrt worden.

Das Ungeziefer war von einer Verdächtigen eingeschleppt worden. Beamte hatten die 20-Jährige aus Engen am Mittwochvormittag festgenommen. Sie war wegen Verdachts auf gefährliche Körperverletzung per Haftbefehl gesucht worden. Bis zu ihrem Termin beim Richter war die Frau in einer Arrestzelle auf dem Singener Revier untergebracht worden.

Flöhe hüpften auf dem Tisch

Wenig später hatten die Polizisten dort Flöhe auf einem Tisch hüpfen sehen. Auch in den beiden Polizeiautos, mit denen die Frau transportiert worden war, fand sich Ungeziefer. Der Kammerjäger konnte das Problem lösen - der Betrieb im Polizeirevier läuft wieder normal.

STAND
AUTOR/IN