STAND

Nach den starken Schneefällen der vergangenen Tage warnen die Feuerwehren im Kreis Ravensburg vor dem Einsturz von Dächern. Die Schneelast sei enorm, heißt es in einer Mitteilung.

In Isny in Allgäu zum Beispiel liegen nach erneuten Schneefällen mittlerweile bis zu 80 Zentimeter Schnee. Dort wurden am Montag bereits erste Dächer vom Schnee geräumt. Reporter Wolfgang Wanner war in Isny und berichtete am Mittag SWR4-Moderatorin Marion Kynass über die aktuelle Lage vor Ort:

Gefahr von Dachlawinen

Der Schnee könne je nach Menge und Witterungsverhältnissen tonnenschwer auf einem Dach liegen, so die Feuerwehren. Dies gelte vor allem, wenn der Schnee nass sei. Besonders gefährdet seien leicht geneigte und flache Dächer. Bei steilen Dächern bestehe die Gefahr, dass die Schneemassen unkontrolliert abrutschen.

Eine Sporthalle in Isny ächzt unter der Schneelast. (Foto: SWR, Wolfgang Wanner)
Eine Sporthalle in Isny ächzt unter der Schneelast. Wolfgang Wanner

Beratung nur gegen Bezahlung

Wer sich nicht sicher sei, ob sein Dach dem Schneedruck standhalte, solle sich an ein Bauunternehmen oder einen Statiker wenden, empfehlen die Feuerwehr-Experten im Kreis Ravensburg. Die Feuerwehren selbst könnten private Hausbesitzer nur gegen Bezahlung beraten. Ihre Aufgabe sei es jetzt erstmal, öffentliche Gebäude wie Rettungswachen, Straßenmeistereien oder Bauhöfe von der Schneelast zu befreien.

Spezialisten der Feuerwehr räumen den Schnee von den Dächern des Schulzentrums in Isny. (Foto: SWR, Wolfgang Wanner)
Spezialisten der Feuerwehr räumen den Schnee von den Dächern des Schulzentrums in Isny. Wolfgang Wanner

Zu viel Schnee auf Zugdächern

Das Technische Hilfswerk Konstanz kümmerte sich am Wochenende auch um schneebedeckte Dächer von Zügen. Wie das THW berichtet, hatte die Schweizerische Bundesbahn SBB um Hilfe gebeten. Ihre Züge, die auch im Kreis Konstanz fahren, konnten wegen der Schneemassen auf den Zugdächern ihre Stromabnehmer nicht mehr ausfahren. Als grenzüberschreitende Hilfeleistung stellte der Ortsverband Konstanz des THW mehrere Leitern zur Verfügung. Die eigentliche Räumarbeit auf den Zügen wurde aus Sicherheitsgründen von den Mitarbeitern der SBB selbst durchgeführt.

Schneelast versenkt Motorboot

Die Schneelast kann sogar Boote zum Sinken bringen: Im Hafen von Hard in Vorarlberg ist am Wochenende ein Motorboot gesunken. Wie die Polizei mitteilte, holte die Feuerwehr das Boot mit einem Kran aus dem Wasser. Die Polizei rät Bootsbesitzern, ihre Boote auf Schnee zu überprüfen. Aufgrund des hohen Gewichts des Schnees bestünde sonst die Gefahr, dass sie untergehen.

Mehr zu dem Thema:

Eriskirch

Verkehrslage entspannt sich B31 am Bodensee nach Schneechaos größtenteils wieder frei

Mit dem nachlassenden Schneefall hat sich die Verkehrslage in der Region Bodensee-Oberschwaben deutlich entspannt. Starke Schneefälle hatten erneut zu starken Verkehrsbehinderungen geführt. Besonders betroffen war die B31 zwischen Friedrichshafen und Lindau.  mehr...

Deutscher Wetterdienst warnt weiterhin vor Glätte Glatteis und Schnee: Verkehrschaos am Bodensee und zahlreiche Unfälle

Anhaltender Schneefall hat in vielen Regionen in Baden-Württemberg am Donnerstag für glatte Straßen gesorgt. Am Abend kam es zu einem Verkehrschaos am Bodensee.  mehr...

STAND
AUTOR/IN