Falko Brögeler von der Wasserschutzpolizei Friedrichshafen schaut auf dem Bodensee vor Langenargen auf dem Boot der Wasserschutzpolizei durch ein Fernglas.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Felix Kästle (Symbolbild))

70 Passagiere - keine Verletzten

Feuer auf Fahrgastschiff auf dem Bodensee

STAND

Auf dem Bodensee bei Konstanz-Wallhausen hat es am Samstag an Bord eines Fahrgastschiffes gebrannt. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

Das Feuer war laut Polizei kurz nach dem Ablegen in Konstanz-Wallhausen im Maschinenraum des Schiffes ausgebrochen. Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Das Feuer konnte laut Polizei durch eine bordeigene Löschanlage gelöscht werden.

Eindrucksvolles Manöver auf dem Bodensee

Die Wasserschutzpolizei Überlingen schleppte das 120 Tonnen schwere, manövrierunfähige Schiff anschließend an eine Steganlage. Dort konnten die rund 70 Fahrgäste das Schiff verlassen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt.

STAND
AUTOR/IN