Salem

FDP fordert neue Kormoranverordnung

STAND

Die FDP/DVP-Landtagsfraktion fordert eine neue Kormoranverordnung. Hintergrund ist die stetig steigende Zahl von Brutpaaren, die meisten gibt es in Baden-Württemberg am Bodensee. Wie es in einer Mitteilung heißt, habe sich der Kormoran-Brutbestand zwischen den Jahren 2000 und 2018 landesweit versechsfacht - trotz genehmigter Abschüsse. Da sich der Kormoran vor allem von Fischen ernährt, sorge dies für schwindende Fischbestände und die Existenzgefährdung der Berufsfischer am Bodensee. Es brauche praktikable Lösungen für das Problem, eine Verordnung, die die Vergrämung der Vögel weniger bürokratisch handhabe, so der landwirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Klaus Hoher aus Salem (Bodenseekreis). Auch müsse das Kormoranmanagement international abgestimmt werden.

STAND
AUTOR/IN