Leben in Büsingen (Foto: SWR)

Sie fühlen sich mehr schweizerisch als deutsch

Jungbauern in der Exklave Büsingen

STAND

Obstbauer Hendrik Güntert und Rinderzüchterin Heidi Vestner in der deutschen Exklave Büsingen können beide von der Landwirtschaft leben. Aber nur, weil sie wirtschaftlich der Schweiz zugeordnet sind.

Die SWR-Landesschau ist eine Woche lang in der Exklave Büsingen am Hochrhein (Kreis Konstanz) unterwegs. Das Gebiet ist von der Schweiz umschlossen, gehört aber zum deutschen Staatsgebiet. In dem nur knapp acht Quadratkilometer großen Gebiet gibt es einige Besonderheiten. So zahlen die Büsinger beispielsweise die deutschen Steuern mit Schweizer Franken und sprechen Schweizerdeutsch. Aber: Die rund 15.000 Einwohner haben deutsche Pässe.

Die Apfelernte von Hendrik Güntert in Büsingen nahe Schaffhausen ist in diesem Jahr wegen Hagelschlag ein Totalschaden. Der junge Obstbauer hat aber zusätzlich auf ein für die Region neues Produkt gesetzt, das sich den ändernden Klimabedingungen anpasst: Sein Feld mit Ölkürbissen ist prächtig gediehen.

Wirtschaftlich an die Schweiz angegliedert.

Am anderen Ende von Büsingen lebt Bauernkollegin Heide Vestner. Auch sie geht neue Wege in der Landwirtschaft. Ihr Vater brachte als einer der Ersten schottische Hochlandrinder nach Baden-Württemberg. Heute hat sie eine Mutterkuh-Haltung mit zur Zeit 42 Tieren. Genauso wie der 20-jährige Obstbauer Güntert ist sie froh, dass die Exklave wirtschaftlich der Schweiz angeschlossen ist.

"Wir sind ein Schweizer Betrieb, erhalten Schweizer Direktzahlungen und dürfen für die Schweiz produzieren. Das ist ein Vorteil für uns Büsinger. Denn mit meinem kleinen Betrieb und dem bisschen Obst und Ackerbau wäre ich in Deutschland höchstens ein Nebenerwerbsbetrieb."

Und auch Bio-Bäuerin Heide Vestner weiß die Angliederung an das Schweizer Wirtschaftssystem zu schätzen. "Die Landwirtschaft ist nach Schweizer Richtlinien geregelt und wir produzieren nach Bio Suisse-Richtlinien." Dafür kriegen sie für ihre Produkte mehr Geld als in Deutschland - für die Büsinger Bauern zahlt sich das aus.

Mehr Beiträge der Reihe "eine Woche in"

Büsingen

Vereinsleben in der Exklave Büsingen Fußball als deutsch-schweizerischer Grenzfall

Der Fußballclub in Büsingen ist Mitglied im Schweizer Fußballverband. Und das, obwohl Büsingen zu Deutschland gehört. Für den FC Büsingen (Kreis Konstanz) hat das nicht nur Vorteile.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN
SWR