STAND

Die Stadt Ravensburg will sich Donnerstagabend mit den Aktivisten zusammensetzen, die derzeit in einem Baumhaus gegen die Klimapolitik der Stadt protestieren. Laut einer Mitteilung sind zu dem Gespräch auch Vertreter des Gemeinderates, der Verwaltung sowie der Presse eingeladen. Die Schüler hatten Mitte Dezember ein erstes sogenanntes Klimacamp-Baumhaus an einer vielbefahrenen Straße errichtet. Aus Sicherheitsgründen wurde es nach 18 Tagen von der Polizei geräumt und abgebaut. Das zweite Baumhaus, das die Aktivisten daraufhin bauten, hat die Stadt bislang toleriert – Voraussetzung war das jetzt anberaumte Gespräch zwischen der Stadt und den Aktivisten.

STAND
AUTOR/IN